Bayerischer Landtag

11.03.2013 - Bundesministerin Ilse Aigner mit Verfassungsmedaille in Silber ausgezeichnet

Verfassungsmedaille in Silber für Bundesministerin Ilse Aigner (Mitte). Landtagspräsidentin Barbara Stamm und Erster Landtagsvizepräsident Reinhold Bocklet händigten die Auszeichnung am 11. März 2013 nachträglich aus. | Foto: Rolf Poss
Verfassungsmedaille in Silber für Bundesministerin Ilse Aigner (Mitte). Landtagspräsidentin Barbara Stamm und Erster Landtagsvizepräsident Reinhold Bocklet händigten die Auszeichnung am 11. März 2013 nachträglich aus. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag

Bundesministerin Ilse Aigner ist bei einem Nachholtermin die Verfassungsmedaille in Silber verliehen worden. Landtagspräsidentin Barbara Stamm nahm die Ehrung am 11. März 2013 im Beisein von Erstem Landtagsvizepräsidenten Reinhold Bocklet im Konferenzzimmer des Maximilianeums vor: „Du, liebe Ilse, hast Deine großen Fähigkeiten immer genutzt, um den Zielen zuzuarbeiten, die nach Deiner Meinung für die Menschen und für die Allgemeinheit die wichtigsten waren“, erklärte die Landtagspräsidentin und verwies dabei neben den vielen politischen Tätigkeiten und Funktionen der Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz auch auf deren großes Engagement im bürgerschaftlichen Bereich. So ist Ilse Aigner unter anderem aktiv im Bund Deutscher Karneval, im Kuratorium des Deutschen Museums in München und im Förderverein des Caritas Kinderdorfes Irschenberg. Bis 2009 war sie Vorsitzende der Wasserwacht des Bayerischen Roten Kreuzes.

„Ich nehme die Auszeichnung nicht nur für meine Arbeit in der Politik, sondern auch für das Ehrenamt entgegen“, freute sich Ilse Aigner. Die heutige Bundesministerin war von 1994 bis 1998 Abgeordnete des Bayerischen Landtags und wechselte 1998 in den Deutschen Bundestag, wo sie Mitglied verschiedener Ausschüsse war, unter anderem im Haushaltsausschuss, Vorsitzende der Arbeitsgruppe Bildung und Forschung sowie bildungs- und forschungspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Fraktion im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung. Seit 2008 leitet sie das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

Mit der Verfassungsmedaille, die inzwischen Ordensrang hat, ehrt der Bayerische Landtag seit 1961 Bürgerinnen und Bürger, die in herausragender Weise zum Zusammenhalt der Menschen in Bayern beitragen, sich aktiv für die Werte der Bayerischen Verfassung einsetzen und diese in vielfältiger Weise mit Leben erfüllen./kh

Informationen zur Verfassungsmedaille mehr

Seitenanfang