Bayerischer Landtag

1. Vizepräsident Reinhold Bocklet trifft sich mit ehemaligem bulgarischen Innenminister Tsvetan Tsvetanov zum Gespräch


Unser Bild zeigt von links nach rechts Dr. Hans-Peter Uhl, Vorsitzender der Gerb-Partei Tsvetan Tsvetanov, Landtagsvizepräsident Reinhold Bocklet, Vorsitzender des Innenausschusses Dr. Florian Herrmann. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag

Die positive wirtschaftliche Entwicklung in Bulgarien und die konsequente Politik der bulgarischen Regierung in der Frage der Grenzsicherung gegenüber illegaler Zuwanderung von Flüchtlingen und Migranten standen im Mittelpunkt eines Gesprächs, das Landtagsvizepräsident Reinhold Bocklet zusammen mit dem bisherigen Bundestagsabgeordneten Dr. Hans-Peter Uhl und dem Vorsitzenden des Innenausschusses des Bayerischen Landtags, Dr. Florian Herrmann, mit dem Vorsitzenden der bulgarischen Regierungspartei Gerb und ehemaligen bulgarischen Innenminister Tsvetan Tsvetanov im Maximilianeum führte.

Der bulgarische Gast zeigte sich besonders an einer engen Zusammenarbeit mit Bayern in den Fragen der inneren Sicherheit interessiert und bedankte sich für die bisherige Unterstützung. Bocklet wünschte Bulgarien für die am 1. Januar 2018 beginnende erste Präsidentschaft in der Europäischen Union eine glückliche Hand.

Seitenanfang