Bayerischer Landtag

Das Präsidium des Bayerischen Landtags auf seinem nächsten Regionalbesuch

Das Präsidium des Bayerischen Landtags bei der Max-Blank GmbH. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag
Empfang des Präsidiums in der NeuStadtHallle in Neustadt an der Aisch. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag
In der Camphill-Einrichtung leben und arbeiten Menschen mit Behinderung. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag

Freitag, 11.11.2016

Der vierte Regionalbesuch führt das Präsidium des Bayerischen Landtags für einen Tag nach Mittelfranken. „Wir möchten uns in allen Regionen Bayern ein Bild vor Ort machen und schauen, wo bei den Menschen der Schuh drückt“, beschreibt Landtagspräsidentin Barbara Stamm die Idee der Regionalbesuche. Das Präsidium war bereits in Schwaben, Niederbayern und der Oberpfalz. In Mittelfranken besucht das Präsidium ein mittelständisches Unternehmen, eine staatliche Lehranstalt und eine soziale Dorfgemeinschaft, nimmt an einer Gesprächsrunde teil und lädt zu dem schon traditionellen Abendempfang für ehrenamtlich Engagierte ein.

Im Einzelnen enthält das Tagesprogramm folgende Stationen:

Firma Max-Blank GmbH, Westheim
Die Firma Max-Blank stellt moderne Holz- und Pelletöfen her. Firmengründer Max Blank und der jetzige Geschäftsführer Thomas Blank stellen dem Präsidium ihren Betrieb vor. Bei einem Rundgang über das Firmengelände schauen sich die Präsidiumsmitglieder die Fertigungshalle und die Ausstellungsräume an. Außerdem haben die Abgeordneten Gelegenheit, mit den Mitarbeitern der Max-Blank GmbH ins Gespräch zu kommen.

Landwirtschaftliche Lehranstalt Triesdorf
Der zweite Programmpunkt führt das Präsidium zur Landwirtschaftlichen Lehranstalt Triesdorf. Sowohl die Landwirtschaftliche Lehranstalt, wie auch die Hochschule Weihenstephan-Triesdorf präsentieren sich und ihre Ausbildungsangebote in zwei kurzen Vorträgen. Bei einer Rundfahrt über das Gelände der Landwirtschaftlichen Lehranstalt besichtigen die Mitglieder des Präsidiums einen der modernsten Ställe Süddeutschlands – das in die Lehranstalt integrierte Milchgewinnungszentrum. Dort erfahren sie auch, was hinter dem neuen Konzept „Schule im Stall“ steckt.

Arbeitsessen im Café-Restaurant Orangerie, Ansbach
In Ansbach kommt das Präsidium mit örtlichen Repräsentanten und Vertretern zu einem Arbeitsessen zusammen. Die gemeinsamen Gespräche sollen sich schwerpunktmäßig um das Thema Ländlicher Raum Mittelfranken – Raum mit besonderem Handlungsbedarf drehen.

Camphill Dorfgemeinschaft Hausenhof, Dietersheim
Mit einem Besuch bei der Camphill Dorfgemeinschaft Hausenhof lernen die Präsidiums-Mitglieder eine ganz besondere Lebensgemeinschaft kennen: Die Camphill-Einrichtungen, von denen es in Deutschland 12 und weltweit etwa 100 Stück gibt, bieten behinderten Menschen eine Wohn-, Lebens-, und Arbeitsstätte. Im Hausenhof leben derzeit etwa 120 Menschen in neun verschiedenen Hausgemeinschaften. Das neueste Wohnhaus ist das Haus „Karneol“, das besondere Betreuungsmöglichkeiten speziell für ältere Bewohner bietet und das sich die Besucher aus dem Landtag, neben verschiedenen Werkstätten wie Weberei, Bäckerei, Kerzenwerkstatt, anschauen dürfen.

Abendempfang in der NeuStadtHalle am Schloss, Neustadt a. d. Aisch
Der traditionelle Abendempfang findet diesmal in der NeuStadtHalle in Neustadt/ Aisch statt. Hier bietet sich die Gelegenheit zu einem weiteren Austausch mit den Gesprächspartnern des Tages und ehrenamtliche engagierten Bürgerinnen und Bürgern aus ganz Mittelfranken.

In der Fertigungshalle für Öfen.| © Bildarchiv Bayerischer Landtag
Zu Besuch in der Landwirtschaftlichen Lehranstalt Triesdorf. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag
Werkstatt in der Camphill-Dorfgemeinschaft. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag
Seitenanfang