Bayerischer Landtag

"Lettland will engere Zusammenarbeit"

Botschafterin Inga Skujina mit Landtagspräsidentin Barbara Stamm. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag
Landtagsdirektor Peter Worm, Barbara Stamm, Büroleiterin Ulrike Weigl (li.), Landtagssprecher Dr. Anton Preis, Inga Skujina. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag

13. Dezember 2017

MÜNCHEN.             Landtagspräsidentin Barbara Stamm empfing Lettlands neue Botschafterin Inga Skujina bei deren Antrittsbesuch in Bayern im Maximilianeum. Im Gespräch erinnerte Barbara Stamm an die positiven Eindrücke, die das Landtagspräsidium beim Besuch Lettlands 2016 habe mitnehmen können. Man habe die Feierlichkeiten zum 4. Mai, dem Jahrestag der Unabhängigkeitserklärung Lettlands, von der damaligen Sowjetunion miterlebt. Dabei sei der bayerischen Delegation bewusst geworden, wie groß die Bedeutung der Freiheit und des europäischen Gedankens unter den Letten sei. Botschafterin Skujina bestätigte diese Beobachtung und verwies auf Lettlands Bemühungen, den Dialog zwischen den östlichen und westlichen EU-Partnern zu verstärken. Es sei die Vision des baltischen Landes, für ein modernes, wirtschaftlich aktives und menschenfreundliches Europa einzutreten. Lettland selbst sei außerordentlich an einer engeren Zusammenarbeit mit Deutschland interessiert, kulturell und vor allem wirtschaftlich. Die Beziehungen seien sehr gut und die Freundschaft eng, aber man könne den Austausch immer noch intensivieren. / ap

Seitenanfang