Bayerischer Landtag

16.07.2013 - Sommerempfang des Bayerischen Landtags in Schleißheim: ´Schönstes Fest in Bayern´ zum letzten Mal in dieser Legislaturperiode

Landtagspräsidentin Barbara Stamm dirigiert die Schleißheimer Schlosspfeifer, die vor dem Eingang die Gäste musikalisch willkommen hießen. | Foto: Rolf Poss
Begehrte Eintrittskarten: Weit über 2000 Gäste genossen das Fest im Schlosspark. | Foto: Rolf Poss
Landtagspräsidentin Barbara Stamm begrüßte mit den Vizepräsidenten Reinhold Bocklet (5.v.l.), Franz Maget (4.v.l.), Peter Meyer (4.v.r.), Christine Stahl (links) und Jörg Rohde (2.v.r.) sowie den Ehefrauen der Vizepräsidenten die Gäste. | Foto: Rolf Poss
Neben ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürgern waren heuer auch Vertreter des Wertebündnis Bayern beim Sommerfest geladen. | Foto: Rolf Poss
Höchste Repräsentanten des Freistaats: Ministerpräsident Horst Seehofer mit Gattin Karin Seehofer sowie Landtagspräsidentin Barbara Stamm mit Ehegatten Ludwig Stamm. | Foto: Rolf Poss
Landtagspräsidentin Barbara Stamm und Landtagspräsident a.D. Alois Glück. | Foto: Rolf Poss
Auch Landtagspräsident a.D. Johann Böhm und seine Ehefrau Elke Böhm kamen zum Sommerfest nach Schleißheim. | Foto: Rolf Poss
Klangfarben bot das Symphonische Blasorchester Unterpleichfeld. | Foto: Rolf Poss
Große runde Tische für die Ehrengäste. | Foto: Rolf Poss
Auch Irmgard Badura, Beauftragte der Bayerischen Staatsregierung für die Belange der Menschen mit Behinderung, konnte Landtagspräsidentin Barbara Stamm begrüßen. | Foto: Rolf Poss
Die Landtagspräsidentin begrüßt einen Trachtler. Das Fest ermöglichte wieder Begegnungen zwischen Menschen aus allen gesellschaftlichen Bereichen und Regionen Bayerns. | Foto: Rolf Poss
Mitreißende Musik von der RolliGang, einer Gesangsgruppe aus Jugendlichen mit körperlichen Behinderungen. | Foto: Rolf Poss
Ein wunderbarer Sommerabend: Die Gäste saßen im Park an Tischen zusammen. | Foto: Rolf Poss
Gewann den Hauptpreis der Tombola, einen BMW 118 d Cabrio: Prof. Dr. Ursula Münch, Leiterin der Akademie für Politische Bildung Tutzing. | Foto: Rolf Poss
Ziehung der Lose: Thomas Jansing, Geschäftsführer der Benefizaktion Sternstunden des Bayerischen Rundfunks, und Landtagsvizepräsident a.D. Prof. Dr. Peter Paul Gantzer. | Foto: Rolf Poss
Bild: Sommerfest mit wunderbarer Kulisse: der Park des Neuen Schlosses in Schleißheim in den Abendstunden. | Foto: Rolf Poss
Sommerfest mit wunderbarer Kulisse: der Park des Neuen Schlosses in Schleißheim in den Abendstunden. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag

– Von Heidi Wolf –

Zum letzten Mal in dieser Legislaturperiode fand am 16. Juli 2013 der Sommerempfang des Bayerischen Landtags im Neuen Schloss in Schleißheim statt. Landtagspräsidentin Barbara Stamm hieß auch diesmal wieder weit über 2000 Gäste willkommen, die das „schönste Fest in Bayern“ in vollen Zügen genossen: ein lauer Sommerabend, eine traumhafte Kulisse, Begegnungen und Gespräche zwischen Menschen aus allen gesellschaftlichen Bereichen und Regionen Bayerns. Neben ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürgern standen diesmal Vertreterinnen und Vertreter des „Wertebündnis Bayern“ im Mittelpunkt – einer bunten Koalition von hundert Partnern mit dem Ziel: „Gemeinsam stark für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene.“

Das deutschlandweit einmalige Bündnis besteht seit drei Jahren. Verbände, Institutionen oder auch Vereine engagieren sich, damit Kinder und Jugendliche Werte wie Toleranz, Verantwortung, Achtung und Respekt erlernen und einüben können. Sieben Projekte sind bisher auf den Weg gebracht: HörensWert, Ich Wir Ihr im Netz, Joblinge, mehrWert Demokratie, WERTvoll MITeinander, VerANTWORTung leben und Bayern schmeckt. Landtagspräsidentin Barbara Stamm hatte als Gastgeberin 300 Vertreterinnen und Vertreter des „Wertebündnis Bayern“ eingeladen. Sie wollte damit den Blick auf die wertvolle und vielfältige Arbeit dieses Netzwerkes richten. „Das Wertebündnis Bayern ist die beste Investition, die wir in unsere Zukunft machen können. In der Jugend steckt so viel Gutes; man muss es nur hervorholen!“, zeigte sich Stamm überzeugt.

Ehrenamtlich tätige Bürgerinnen und Bürger waren traditionsgemäß wieder dabei. Die Wahl hatten die 187 Abgeordneten des Bayerischen Landtags. Sie konnten jeweils zwei engagierte Mitbürgerinnen oder Mitbürger mit Begleitung aus ihren Wahlkreisen einladen. Landtagspräsidentin Barbara Stamm ist diese Praxis wichtig. „Damit wird deutlich, dass es sich bei der Veranstaltung um den Sommerempfang des gesamten bayerischen Parlaments handelt.“ Das bayerische Kabinett mit Ministerpräsident Horst Seehofer an der Spitze war nahezu vollständig vertreten. Auf der Gästeliste standen außerdem bekannte Persönlichkeiten aus Politik, Kirche, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur, Sport und den Medien.

Es war ein Abend voller Musik: Die Schleißheimer Schlosspfeifer begrüßten die Gäste vor der barocken Schlossanlage, die nach dem Vorbild von Versailles gebaut wurde. Viel Beifall gab es für die RolliGang, eine Gesangsgruppe aus Jugendlichen mit unterschiedlichen körperlichen Behinderungen unter der Leitung von René Vollmar. Die jungen Sängerinnen und Sänger zeigten mit ihrer fetzigen und mitreißenden Musik, wozu Menschen mit Behinderung fähig sind. Das weitere Programm stand dann unter dem Motto „Klangfarben“, dargeboten vom Symphonischen Blasorchester Unterpleichfeld. Mathias Wehr dirigierte die Musikerinnen und Musiker aus dem Landkreis Würzburg, die in den vergangenen Jahren in nationalen und internationalen Wettbewerben große Erfolge erzielt haben.

Wie immer diente der Abend einem guten Zweck: 5 000 Lose für jeweils zehn Euro werden zugunsten der Benefizaktion „Sternstunden“ des Bayerischen Rundfunks verkauft. Der Erlös kam der Sonderaktion „Hochwasserhilfe Bayern“ und dabei konkret Einrichtungen für Kinder zugute, die beim Hochwasser Anfang Juni 2013 Schaden genommen haben. Der erste Preis bei der Tombola war ein nagelneuer BMW 118 d Cabrio. BMW trat damit zum fünften Mal als Hauptsponsor beim Sommerempfang auf.

Die letzten Gäste gingen erst weit nach Mitternacht. Alle waren sich einig: Der letzte Sommerempfang des Bayerischen Landtags in dieser Legislaturperiode war ein Fest der Superlative. Hier hatte einfach alles gestimmt.

Seitenanfang