Bayerischer Landtag

18.10.2011 - Vize-Präsident des italienischen Parlaments zu Besuch im Maximilianeum

Vizepräsident Bocklet wies bei dem Treffen auf die wichtige Rolle Italiens in der Euro-Zone hin und äußerte die Erwartung, dass der EU-Gründerstaat alles tun werde, um sein Rating auf den Finanzmärkten nicht weiter in Gefahr zu bringen. Vizepräsident Prof. Buttiglione, der auch Vorsitzender der Partei UDC ist, bekräftigte die Notwendigkeit von Reformen in seinem Land und zeigte Verständnis für die deutsche Haltung angesichts der Schuldenkrise in der Euro-Zone.

Seitenanfang