Bayerischer Landtag

19.12.2011 - Bayerischer Landtag trauert um Vaclav Havel

Bild: Reinhold Bocklet, 1. Vizepräsident des Bayerischen Landtags, beim Eintrag in das Kondolenzbuch | Foto: Rolf Poss
Reinhold Bocklet, 1. Vizepräsident des Bayerischen Landtags, beim Eintrag in das Kondolenzbuch | © Bildarchiv Bayerischer Landtag

Erster Vizepräsident Reinhold Bocklet trägt sich am 19. Dezember 2011 im Tschechischen Generalkonsulat in das Kondolenzbuch ein.

Mit dem Politiker und Künstler Vaclav Havel verliert Europa einen herausragenden Menschen und einen seiner prägenden Visionäre. Sein Name wird immer mit den großen politischen Umbrüchen der Jahre 1989/90 verbunden bleiben. Gerade als Deutsche sind wir Vaclav Havel zu tiefem Dank verpflichtet. Die Wiedervereinigung wäre ohne sein jahrzehntelanges tapferes Engagement für Freiheit, Demokratie und Menschenrechte, ohne seinen aufrechten Kampf gegen die kommunistischen Strukturen in seinem Heimatland nicht möglich gewesen. Bereits früh setzte sich Vaclav Havel mutig und auch gegen Widerstände im eigenen Land für die Versöhnung zwischen Tschechen und Deutschen ein.

Der Bayerische Landtag wird dem großen Europäer und beredten Anwalt der Versöhnung ein ehrendes Andenken bewahren und in seinem Sinne die tschechisch-bayerische Freundschaft weiterentwickeln.

Seitenanfang