Bayerischer Landtag

22.03.2011 - Albanischer Vizepremier zu Gespräch im Landtag

Bild: Landtagspräsidentin Barbara Stamm empfing Edmond Haxhinasto, Vizepremier und Außenminister der Republik Albanien, im Maximilianeum. | Foto: Rolf Poss
Landtagspräsidentin Barbara Stamm empfing Edmond Haxhinasto, Vizepremier und Außenminister der Republik Albanien, im Maximilianeum. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag

Kontakte zwischen den Parlamenten angeregt

Edmond Haxhinasto, Vizepremier und Außenminister der Republik Albanien, möchte die Beziehungen zwischen seinem Land und dem Freistaat Bayern intensivieren. In einem Gespräch mit Landtagspräsidentin Barbara Stamm, das am Dienstag im Maximilianeum stattfand, regte er engere Beziehungen zwischen den Parlamenten an. Haxhinasto lud Stamm ein, mit einer Gruppe von Abgeordneten nach Tirana zu kommen, dort Gespräche zu führen und sich vor Ort über die Situation zu informieren. „Albanien macht wirtschaftlich Fortschritte. Wir investieren derzeit sehr viel Geld in die Infrastruktur“, berichtete Haxhinasto, der auch die schwierige innenpolitische Situation schilderte. Seit den Wahlen im Juni 2009 sei das Parlament wegen der ständigen Auseinandersetzungen zwischen Regierung und Opposition blockiert: „Es herrscht ein Klima des Konflikts.“

Als herausragendes Thema für die Zukunft nannte der Vizepremier den Bereich Bildung. Albanien strebe ein Kulturabkommen mit Bayern an, um auf diesem Weg vorwärts zu kommen. Barbara Stamm soll dabei eine Vermittlerrolle einnehmen. „Die beste Zukunft eines Landes besteht darin, den jungen Menschen die beste Ausbildung zu geben, die möglich ist“, betonte die Landtagspräsidentin. Interessiert nahm sie zur Kenntnis, dass an der Ludwig-Maximilians-Universität in München ein Lehrstuhl für Albanologie besteht, „der einzige in Europa, vielleicht sogar in der ganzen Welt“, berichtete Edmond Haxhinasto, der eine kleine Delegation anführte. Die Teilnehmer hielten sich anlässlich des albanischen Wirtschaftstages in München auf, den die Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern gemeinsam mit der Handels- und Industriekammer Tirana organisiert hatte./hw

Bild: Besprechung im Bürkleinzimmer des Maximilianeums. | Foto: Rolf Poss
Besprechung im Bürkleinzimmer des Maximilianeums. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag

Albanische Teilnehmer des Gesprächs (links vom Fenster weg): Valter Ibrahimi, Botschafter der Republik Albanien, Vizepremier Edmond Haxhinasto, Dolmetscher Etrit Bekteshi, Botschaftsrat bei der albanischen Botschaft in Berlin und Ilir Melo, Leiter des Außenministerbüros. Auf bayerische Seite führten das Gespräch Landtagspräsidentin Barbara Stamm (3.v.l.) mit (v.l.) Landtagsdirektor Peter Worm, Büroleiter Josef Hasler und Pressesprecherin Heidi Wolf.

Seitenanfang