Bayerischer Landtag

23.04.2010 - Vizepräsident Reinhold Bocklet empfängt anlässlich des türkischen Kinderfests Jungen und Mädchen im Bayerischen Landtag

Besuch der Kinder im Parlament: Landtagsvizepräsident Reinhold Bocklet (Mitte) mit Generalkonsul Ali Rifat Köksal (li) und Lehrerin Necla Karakas. | Foto: Rolf Poss
Besuch der Kinder im Parlament: Landtagsvizepräsident Reinhold Bocklet (Mitte) mit Generalkonsul Ali Rifat Köksal (li) und Lehrerin Necla Karakas. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag

Der 23. April ist für türkische Jungen und Mädchen ein ganz besonderes Datum: Mustafa Kemal Atatürk, Staatsgründer der Republik Türkei, widmete vor 90 Jahren den türkischen Nationalfeiertag den Kindern, um ihnen Demokratie und Parlamentarismus nahe zu bringen. Nicht nur in Ankara steht an diesem Tag der Gedanke des Friedens und der Freundschaft zwischen den Kindern und somit den Völkern im Mittelpunkt – der Tag der Kinder wird auch in anderen Ländern, in denen türkischstämmige Bürgerinnen und Bürger leben, begangen. Im Bayerischen Landtag in München empfing Landtagsvizepräsident Reinhold Bocklet eine Gruppe türkischstämmiger Mädchen und Jungen und zeigte ihnen in Anwesenheit von Ali Rifat Köksal, Generalkonsul der Türkei in München, den Plenarsaal sowie sein Amtszimmer.

„Atatürk meinte, dass die Kleinen von heute die Großen von morgen sein werden. Deshalb dürfen in der Türkei die Kinder an diesem Tag für eine kurze Zeit die Rollen mit Parlamentspräsidenten, Staatsministern und Bürgermeistern symbolisch tauschen“, berichtete Generalkonsul Ali Rifat Köksal, der die türkische Delegation in das Maximilianeum begleitete.

Tatsächlich hat der Tag der Kinder am 23. April auch im Bayerischen Landtag schon seit vielen Jahren Tradition. Im Plenarsaal durften sich die jungen Gäste – gekommen waren heuer die vier Mädchen Duygu, Selina, Zehra und Ilayda sowie der Junge Deniz zusammen mit Lehrerin Necla Karakas – auf die Plätze des Präsidiums setzen, das Mikrophon am Rednerpult ausprobieren und sogar das Amtszimmer des Vizepräsidenten besichtigen.

Dieser freute sich sehr über den Besuch der Kinder im Parlament: „Ihr gehört zu unserem Land und sollt Euch in Deutschland auch zu Hause fühlen. Gleichzeitig seid Ihr in Deutschland gute Botschafter der Türkei und in der Türkei gute Botschafter Deutschlands“, sagte Reinhold Bocklet zu den jungen Besuchern und plauderte mit ihnen nicht nur über Politik und Landesgeschichte, sondern auch über Schule und Hobbys. Zum Abschied überreichte er jedem von ihnen als Geschenk einen Rucksack des Bayerischen Landtags, der übrigens auch prima als Schultasche verwendet werden kann. /kh

Seitenanfang