Bayerischer Landtag

Teilnahme an Aktion „München summt“: Die Bienen summen nun auch im Landtag

Landtagspräsidentin Barbara Stamm und die Abgeordneten Ruth Müller und Walter Taubeneder (von links). | © Bildarchiv Bayerischer Landtag
Die Bienen arbeiten schon fleißig. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag
Es gab schon was zum Probieren. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag
Imkerin Carmen Grimbs kümmert sich um die Landtagsbienen. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag

Dienstag, 23. Juni 2015

Der Bayerische Landtag bietet seit einigen Tagen Platz für einen Bienenstock. Im Rahmen der Aktion „München summt“ werden Bienenkästen an prominenten Dächern der Stadt platziert und dort von engagierten Imkerinnen und Imkern betreut – nun auch im Maximilianeum. Die Anregung, bei dieser wichtigen Aktion mitzumachen, kam von den Landtagsabgeordneten Walter Taubeneder und Ruth Müller. Landtagspräsidentin Barbara Stamm freute sich, dass gemeinsam mit der Landtagsverwaltung diese Anregung umgesetzt werden konnte: „Wir setzen hier ein deutlich sichtbares Signal und zeigen unser Bewusstsein für ein funktionierendes Ökosystem. Damit möchten wir auch die große Bedeutung der Honig- und Wildbienen für die gesamte Gesellschaft wertschätzen und anerkennen.“

Der Bienenkasten befindet sich gut einsehbar, aber zugleich geschützt, auf dem Grünstreifen hinter der Glasfront des ehemaligen Ausstellungsfoyers Nord. Die Bienen werden ab sofort durch die Imkerin Carmen Grimbs betreut, die das Projekt in ihrer Freizeit unterstützt. Mit etwas Glück und Bienenfleiß gibt es vielleicht schon bald Landtagshonig.  /ap

Seitenanfang