Bayerischer Landtag

1. Landtagsvizepräsident heisst Jugendoffiziere im Maximilianeum willkommen

Begegnung der Jugendoffiziere im Bayerischen Landtag mit 1. Landtagsvizepräsidenten Reinhold Bocklet (7.v.l.) und Staatssekretär Johannes Hintersberger (Mitte). | © Bildarchiv Bayerischer Landtag

Montag, 23. November 2015

Bei ihrem Besuch im Maximilianeum haben 13 Jugendoffiziere aus Bayern, Baden-Württemberg, Thüringen und Hessen einen Blick hinter die Kulissen des Parlamentsbetriebs geworfen. 1. Landtagsvizepräsident Reinhold Bocklet begrüßte die Führungskräfte der Bundeswehr im Beisein von Johannes Hintersberger, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration: „Ihr Besuch ist ein wichtiges Zeichen der engen und guten Beziehungen des Bayerischen Landtags zu unserer Bundeswehr“, erklärte Bocklet.

Soldatinnen und Soldaten im Dialog mit 1. Landtagsvizepräsidenten Reinhold Bocklet, Staatssekretär Johannes Hintersberger und Bernhard Seidenath, MdL. Nicht auf dem Foto: Staatssekretär Georg Eisenreich. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag

Der Landtagsvizepräsident sicherte den jungen Soldatinnen und Soldaten den politischen Rückhalt des Parlaments bei der Bewältigung ihrer vielfältigen verteidigungspolitischen Aufgaben zu und bezeichnete die Bundeswehr als „Garant für Frieden, Sicherheit und Stabilität in der Bundesrepublik Deutschland“. Neben der Verteidigung im Rahmen der Nordatlantischen Allianz und der internationalen Konfliktverhütung und Krisenbewältigung übernehme die Bundeswehr zudem wichtige militärische Aufgaben im Rahmen der Gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik der EU, beim Heimatschutz sowie bei Einsätzen zur Rettung von Geiseln oder humanitären Hilfsaktionen. Bocklet dankte den Offizieren für ihre Arbeit und lud sie zum politischen Gedankenaustausch ein, an dem auch Staatssekretär Georg Eisenreich vom Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst sowie MdL Bernhard Seidenath teilnahmen. /kh

Seitenanfang