Bayerischer Landtag

Sternsinger bringen Segen in den Landtag

Die Sternsinger aus der Elisabethschule in Aichach. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag
Die Landtagsvizepräsidenten Peter Meyer, Inge Aures und Ulrike Gote (v.li.) und der Aichacher Stimmkreisabgeordnete Peter Tomaschko (4. v.li.). | © Bildarchiv Bayerischer Landtag
Schülerinnen und Schüler der Elisabethschule sangen als Sternsinger im Maximilianeum. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag
Gruppenbild zur Sternsinger-Aktion. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag

Dienstag, 24. Januar 2017

Als Könige und Königinnen verkleidet stehen die Schüler und Schülerinnen der Elisabethschule in der Friedrich-Bürklein-Halle des Bayerischen Landtags. Sie singen: Gloria, Gloria, Gloria, öffnet die Türen weit. Wie schon die Jahre zuvor, kommen die Kinder und Jugendlichen der Förderschule aus Aichach mit deren Lehrer, Matthias Hartung, als Sternsinger ins Maximilianeum und singen für Abgeordnete und Mitarbeiter des Landtagsamtes. König Sandro und König Laurin teilen den Zuschauern einen Segensstern und einen Hoffnungsstern aus. Er soll Segen in das Haus bringen und einen immer begleiten. Die Kinder singen dazu: Ein Hoffnungsstern für Dich, ein Hoffnungsstern für mich, ein Hoffnungsstern wird uns gegeben. Viele Kinder begleiten das Lied in Gebärdensprache.

Landtagsvizepräsidentin Inge Aures freut sich über den Segen der Schüler und ist begeistert, mit wie viel Herzblut die Kinder sich hier einbringen. Neben Aures sind auch die Vizepräsidenten Peter Meyer und Ulrike Gote sowie Abgeordnete aus allen Fraktionen und viele Mitarbeiter des Landtagsamtes gekommen und unterstützen die Sternsinger mit einer Spende, die diese an soziale Hilfsprojekte in der Dritten Welt richten. Inge Aures sagt: „Es ist eine gute und sehr schöne Tradition, dass sich junge Menschen für andere junge Menschen einsetzen“. Die Spenden gehen schwerpunktmäßig nach Kenia, wo in Dürregebieten Wasserbrunnen gebaut werden sollen./if

Seitenanfang