Bayerischer Landtag

24.10.2010 - Informationsstand des Bayerischen Landtags vom 24. Oktober bis 1. November auf der CONSUMENTA 2010 in Nürnberg

Der Bayerische Landtag auf Messe: Vom 24. Oktober bis 1. November präsentierte sich das Parlament des Freistaates Bayern auf der CONSUMENTA 2010 in Nürnberg.

Bild: CONSUMENTA Plakat | Foto: Consumenta
CONSUMENTA Plakat | © Consumenta

Landtagsvizepräsident Jörg Rohde stellte beim Messerundgang den Stand des Bayerischen Landtags in Halle 6 vor. Rohde liegt daran, dass das Parlament auch außerhalb der Landeshauptstadt München präsent ist: „Die Abgeordneten des Landtags vertreten das gesamte bayerische Volk. Deshalb ist es wichtig, solche Foren wie die Consumenta zur Präsentation der Arbeit des Parlaments zu nutzen.“

Regionale Messen böten zudem eine hervorragende Chance für das Gespräch zwischen Bürgerinnen und Bürgern und den Abgeordneten. „Wir Politiker können bei solchen Gelegenheiten in den Gesprächen mit den Besucherinnen und Besuchern ganz ungeschminkt und direkt erfahren, was die Menschen vor Ort bewegt“, betont der Vizepräsident, der selbst aus Mittelfranken kommt.

Momentaufnahmen am Infostand: 

Jörg Rohde, V. Landtagsvizepräsident, am Infostand. Sylvia Obermüller (links) und Michael Schmitt (Mitte), Referat Öffentlichkeitsarbeit, Besucher, im Gespräch mit Bürgern. | Foto: Matthias Plehn
Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger: Christine Stahl, IV. Landtagsvizepräsidentin, und (Hintergrund) Klaus Dieter Breitschwert. | Foto: Matthias Plehn
Dr. Manfred Weiß, Staatsminister a.D., und Kurt Eckstein am Infostand in Nürnberg. | Foto: Matthias Plehn
Der SPD-Abgeordnete Horst Arnold am Infostand im Gespräch mit einem Polizisten.
Drei Volksvertreter am Stand (v.l.): Horst Arnold, Dr. Thomas Beyer und Hans Herold.
Drei Volksvertreter am Infostand (v.l.): Horst Arnold, Hans Herold und Dr. Thomas Beyer. | Foto: LTA
Sprechstunde am Infostand mit Angelika Weikert.
Drei Volksvertreter als Ansprechpartner (v.l.): Petra Guttenberger, Kurt Eckstein und Angelika Weikert.
Stefan Schuster (rechts) im Gespräch.
Großer Andrang am Infostand: Prof. Peter Bauer im Gespräch.
Staatssekretärin Katja Hessel beantwortet die Fragen eines Bürgers.
Prof. Peter Bauer verteilt Infomaterialien des Bayerischen Landtags.

Sprechstundentermine der Abgeordneten:

Sonntag, 24. Oktober
10.00 - 13.00 Uhr: MdL Jörg Rohde (FDP), Vizepräsident des Bayerischen Landtags
13:00 - 14:30 Uhr: MdL Dr. Günther Beckstein (CSU)
14.00 - 16.00 Uhr: MdL Christa Matschl (CSU)
14.00 - 16.00 Uhr: MdL Christa Naaß (SPD)
14.00 - 16.00 Uhr: MdL Gerhard Wägemann (CSU)

Montag, 25. Oktober
10.00 - 12.30 Uhr: MdL Kurt Eckstein (CSU)
10.30 - 15.00 Uhr: MdL Christine Stahl (Grüne), Vizepräsidentin des Bayerischen Landtags
11.00 – 13.00 Uhr: MdL Dr. Manfred Weiß (CSU)
11.00 – 13.00 Uhr: MdL Klaus Dieter Breitschwert (CSU)
12.00 – 15.00 Uhr: MdL Gerhard Wägemann (CSU)
14.00 – 16.00 Uhr: MdL Helga Schmitt-Bussinger (SPD)

Mittwoch, 27. Oktober
14.00 - 17.00 Uhr: MdL Prof. Dr. Peter Bauer (FW)

Donnerstag, 28. Oktober
13.00 - 17.00 Uhr: MdL Jörg Rohde (FDP), Vizepräsident des Bayerischen Landtags
14.00 - 16.00 Uhr: MdL Stefan Schuster (SPD)

Freitag, 29. Oktober
16.00 - 17.00 Uhr: MdL Katja Hessel (FDP), Staatssekretärin

Sonntag, 31. Oktober
13.00 - 17.00 Uhr: MdL Hans Herold (CSU)
14.00 – 16.00 Uhr: MdL Horst Arnold (SPD)
15.00 – 17.00 Uhr: MdL Dr. Thomas Beyer (SPD)

Montag, 1. November
10.00 – 15.00 Uhr: MdL Kurt Eckstein (CSU)
13.30 – 16.00 Uhr: MdL Petra Guttenberger (CSU)
14.00 – 16.00 Uhr: MdL Angelika Weikert (SPD)

Bild: Informationsstand des Bayerischen Landtags
Informationsstand des Bayerischen Landtags | © Bildarchiv Bayerischer Landtag

Außerdem werden auf 22 Bildtafeln und in einer Powerpoint-Präsentation vielfältige Informationen über die Zusammensetzung und die Aufgaben des Landesparlaments und über die parlamentarischen Arbeitsabläufe angeboten. Die Besucher können über einen Touchscreen-Bildschirm auch das Internetangebot des Bayerischen Landtags aufrufen. In seiner Gesamtheit ergibt dieses Ausstellungssystem ein modernes Informationsmedium, wie es in dieser Art unter allen deutschen Länderparlamenten nur der Bayerische Landtag vorzuweisen hat.

Während der gesamten Dauer der Messe stehen auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landtagsamtes für Fragen zur Verfügung. Informationsprospekte über das Parlament werden am Stand kostenlos ausgegeben. Die Besucherinnen und Besucher können außerdem in einem Preisrätsel ihr Wissen über das Landesparlament überprüfen. Täglich werden attraktive Preise verlost, z. B. Informationsfahrten zum Bayerischen Landtag nach München ins Maximilianeum./schmi

Seitenanfang