Bayerischer Landtag

Neuer Generalkonsul der Niederlande stellt sich vor

Franz Rieger, Vorsitzender des Europaausschusses, Helga Schmitt-Bussinger, Generalkonsul Peter Alexander Vermeij, Landtagsvizepräsident Reinhold Bocklet, Walter Taubeneder, Martin Huber (v.l.) © Bildarchiv Bayerischer Landtag

Donnerstag, 25. Februar 2016

Der niederländische Generalkonsul Peter Vermeij war heute zu seinem Antrittsbesuch im Bayerischen Landtag. Bei dem Gespräch, an dem I. Vizepräsident Reinhold Bocklet, der Vorsitzende des Europaausschusses Dr. Franz Rieger sowie die Abgeordneten Helga Schmitt-Bussinger, Dr. Martin Huber und Walter Taubeneder teilnahmen, hob Peter Vermeij die traditionell guten Beziehungen zwischen Bayern und Holland hervor.

Ein besonderes Anliegen sei ihm aktuell die Förderung der Beziehungen im wirtschaftlichen und kulturellen Bereich. So sollte die Zusammenarbeit zwischen starken Regionen, wie zum Beispiel der Industriestandorte Eindhoven mit der Metropolregion Nürnberg, verbessert werden. Dabei sollten besonders auch die besten Talente zusammengeführt werden, um künftig im internationalen Vergleich bestehen zu können. Auch der Tourismus solle gefördert werden. Holland habe großartige Museen mit international herausragenden Sammlungen, deren touristische Vermarktung noch ausbaufähig sei. Auf die aktuelle holländische Ratspräsidentschaft angesprochen, meinte Peter Vermeij, dass die ursprünglichen Ziele derzeit durch die aktuelle Flüchtlingskrise überlagert würden, die alle Kräfte in Anspruch nähmen. Holland versuche hier durch ständige Vermittlung zwischen allen Beteiligten zu einer Verbesserung der Lage zu kommen. /red

Seitenanfang