Bayerischer Landtag

25.06.2012 - Kinder malen für den Landtag

Kinder der Frühförderstelle bei der Übergabe ihrer Bilder im Landtag mit (v.l.) Gerhard John, Vorstandsvorsitzender der Lebenshilfe Nürnberger Land, Landtagspräsidentin Barbara Stamm, Norbert Hanke, Leiter der Frühförderstelle Lauf an der Pegnitz, und Ergotherapeut Bernd Mirbach. | Foto: Rolf Poss
Kinder der Frühförderstelle bei der Übergabe ihrer Bilder im Landtag mit (v.l.) Gerhard John, Vorstandsvorsitzender der Lebenshilfe Nürnberger Land, Landtagspräsidentin Barbara Stamm, Norbert Hanke, Leiter der Frühförderstelle Lauf an der Pegnitz, und Ergotherapeut Bernd Mirbach. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag
Bild: Präsentierten stolz ihre Werke: Buben und Mädchen der Frühföderstelle in Lauf an der Pegnitz. | Foto: Rolf Poss
Präsentierten stolz ihre Werke: Buben und Mädchen der Frühföderstelle in Lauf an der Pegnitz. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag

Gelebte Inklusion

Buben und Mädchen der Frühförderstelle der Lebenshilfe Nürnberger Land haben große farbenfrohe Bilder für den neuen Parlamentserweiterungsbau im Maximilianeum gemalt: Zusammen mit Vorstandsvorsitzendem Gerhard John, Fachbereichsleiter Norbert Hanke und Ergotherapeut Bernd Mirbach übergaben zehn Vorschulkinder der Frühförderstelle in Lauf an der Pegnitz die Gemälde am 25. Juni 2012 an Landtagspräsidentin Barbara Stamm: „In unserem Neubau haben wir noch viele weiße Wände. Dort wollen wir Eure Kunstwerke anbringen. Die Lebenshilfe Nürnberger Land wird damit dauerhaft hier im Maximilianeum präsent sein“, freute sich die Landtagspräsidentin, die in der Aktion ein Stück „gelebte Inklusion“ sieht.

Für ihre Kunstwerke erhielten die Kinder aus Mittelfranken im Gegenzug knuffige Stoff-Löwen überreicht – ein sehr guter Tausch, wie der kleine Florian Singer fand. Dieser hatte bei der Anfertigung der beiden leuchtenden Triptychons mitgewirkt. Daneben gibt es noch acht Einzelbilder, die alle ebenfalls mit ihren Farben die Lebensfreude der Kinder zum Ausdruck bringen und nun feste Plätze in den Fluren im Landtag erhalten sollen.

Erst heuer im März hatten die Mitglieder des Landtagspräsidiums die Lebenshilfe Nürnberger Land im Rahmen eines Regionalbesuchs besichtigt. Dabei war die Idee für die Aktion, bei der Kinder für den Landtag malen, entstanden. /kh

Bild: Porträt der Landtagspräsidentin: Gemalt hat es die 19jährige Katharina Meyer (4.v.r.). | Foto: Rolf Poss
Porträt der Landtagspräsidentin: Gemalt hat es die 19jährige Katharina Meyer (4.v.r.). | © Bildarchiv Bayerischer Landtag

Als Überraschung und persönliches Dankeschön an Barbara Stamm für deren Engagement als Landesvorsitzende der Lebenshilfe in Bayern brachte die Delegation außerdem noch ein Porträt der Präsidentin von Lauf nach München mit. Gemalt wurde es von der 19-jährigen Katharina Meyer, die als Kind ebenfalls die Frühförderstelle besucht und nun kürzlich erfolgreich das Abitur absolviert hat.

Seitenanfang