Bayerischer Landtag

Politiker und Journalisten karteln es aus - für einen guten Zweck

Auch Landtagspräsidentin Barbara Stamm und SVB-Präsident Ulrich Netzer spielten mit.| © Bildarchiv Bayerischer Landtag
Franz Wirnhier von der LBS, Stefan Puchner, Klaus Daiber, Ulrich Meyer, Barbara Stamm und Ulrich Netzer vom SVB. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag
120 Teilnehmer spielten im Senatssaal - so viele wie noch nie. © Bildarchiv Bayerischer Landtag

26. April 2017

München.  120 Teilnehmer - so viele wie noch nie - saßen beim Parlaments- und Medienschafkopfturnier 2017 in Vierer-Grüppchen im Senatssaal des Bayerischen Landtags. Der Sparkassenverband Bayern (SVB) und die Bayerische Landesbausparkasse (LBS) richten jährlich dieses Schafkopfturnier aus, bei dem die Teilnehmer aus unterschiedlichen Fraktionen und Berufsgruppen und Altersgruppen für einen guten Zweck spielen: Der Erlös des Turniers kommt der Benefizaktion Sternstunden des Bayerischen Rundfunks zugute.

Spielen für die "Sternstunden"

Ulrich Netzer, Präsident des SVB, begrüßte die Spieler und sagte nicht ohne Selbstironie: "Heute kostet das Abheben nichts". Gewinner des Parlaments- und Medienschafkopfturnier 2017 wurde mit 40 Punkten Klaus Daiber Alt-Bürgermeister aus Bernau. Er holte sich den Schafkopf-Oskar, eine Bronzefigur, die der Karikaturist Dieter Hanitzsch und die Bildhauerin Angelika-Maria Stiegler gestaltet haben. Auf dem zweiten Platz folgten Ulrich Meyer, Pressesprecher der SPD-Fraktion und auf Platz drei der Fotograf Stefan Puchner aus Augsburg. Erfolgreichster Journalist war übrigens auf Platz 10 Angelika Kahl von der Bayerischen Staatszeitung. Bester Landtags-Politiker im Schafkopfen wurde der ehemalige Abgeordnete Reinhard Pachner auf Platz 12. Landtagspräsidentin Barbara Stamm (CSU), Schirmherrin des Turniers, landete am Ende auf Platz 78. / zg

Seitenanfang