Bayerischer Landtag

26.09.2012 - Landtagsempfang für Bundeswehr

Landtagspräsidentin Barbara Stamm dankt freiwillig Wehrdienstleistenden für ihr Engagement.

Bild: Landtagspräsidentin Barbara Stamm im Gespräch mit General Johann Berger. | Foto: Rolf Poss
Landtagspräsidentin Barbara Stamm im Gespräch mit General Johann Berger. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag

- Von Zoran Gojic -

Rund 200 Soldatinnen und Soldaten aus ganz Bayern kamen am 26. September der Einladung von Landtaspräsidentin Barbara Stamm nach, das Maximilianeum zu besuchen. Bereits 2010 hatte der Landtag einen Empfang für Bundeswehrsoldaten ausgerichtet. "Ohne Sicherheit gibt es keine Freiheit", sagte Barbara Stamm in ihrer Begrüßung und bedankte sich bei den jungen Männern und Frauen dafür, im Einsatz für Deutschland bei Auslandseinsaätzen ihr Leben zu riskieren. Gleichzeitig betonte Stamm, wie wichtig die Bundeswehr für Deutschland selbst ist, weil sie "für Werte wie Freiheit, Recht und Moral, Verantwortung, Mut und Zivilcourage steht". Der "Staatsbürger in Uniform" sei aktueller und gefragter denn je. Brigadegeneral Johann Berger bedankte sich im Namen der Bundeswehr ausdrücklich für die Einladung. "Diese Geste der Politik zeigt Wertschätzung und Respekt". Die jungen Soldatinnen und Soldaten kamen übrignes der Aufforderung, die anwesenden Abgeordneten mit ihren Anliegen und Fragen zu konfrontieren übrigens mit Eifer nach. So mancher Abgeordnete blieb stundenlang - in Gespräche mit Soldaten vertieft.

Landtagspräsidentin Barbara Stamm im Gespräch mit Soldaten. | Foto: Rolf Poss
Für die meisten Soldaten war es der erste Besuch im Landtag - und sie genossen es sichtbar im Mittelpunkt zu stehen. | Foto: Rolf Poss
Im Senatssaal begrüßte Barbara Stamm die jungen Männer und Frauen, die freiwillig ihren Wehrdienst ableisten. | Foto: Rolf Poss
Seitenanfang