Bayerischer Landtag

Landtag gibt Empfang bei den Filmtagen in Hof

Landtagspräsidentin Barbara Stamm und Vizepräsidentin Ulrike Gote mit den Abgeordneten Klaus Adelt (SPD) und Alexander König (CSU) sowie Landrat Dr. Oliver Bär , Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner und Markus Aicher, Kino-Koordination BR. | Bildarchiv Bayerischer Landtag
Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner begrüßt die Gäste
| Bildarchiv Bayerischer Landtag
Landtagspräsidentin Barbara Stamm bei ihrer Ansprache
| Bildarchiv Bayerischer Landtag
Landtagspräsidentin Barbara Stamm mit den Preisträgern
| © Bildarchiv Bayerischer Landtag
 
 

26. Oktober 2017

HOF.       „Es war und ist dem Bayerischen Landtag und mir ganz persönlich ein großes Anliegen, nicht nur in unserer Landeshauptstadt München im Bereich Film und Medien Farbe zu bekennen. Sondern wir wollen dies auch insbesondere in Hof tun, das durch das Filmfest eine ganz besondere Strahlkraft über Bayern und Deutschland hinaus entwickelt hat. Diesen Glanz, dieses Leuchten gilt es zu bewahren, fortzuführen, zu erneuern – gerade auch in einer Phase, die man vielleicht als Umbruch bezeichnen könnte.“ Mit diesen Worten begründete Landtagspräsidentin Barbara Stamm die Entscheidung, einen Empfang für die traditionsreichen Filmtage in Hof auszurichten.

"In Bayern gibt es überall viel herausragendes kulturelles Engagement und das will der Landtag würdigen“, betonte Stamm und wollte den Empfang auch ausdrücklich als Unterstützung für den Neustart der internationalen hofer filmtage verstanden wissen. Nach dem überraschenden Tod des Begründers und langjährigen Festivalleiters Heinz Badewitz hat nun Thorsten Schaumann die Aufgabe übernommen das Festival weiterhin als Leuchtturm in der Filmlandschaft scheinen zu lassen. Der Schwerpunkt liegt 2017 klar auf dem jungen deutschen Film, ein Ansatz der in Politik und Branche auf viel Zustimmung stößt. / zg

Seitenanfang