Bayerischer Landtag

Delegation aus Flandern zu Gast im Landtag

Landtagspräsidentin Barbara Stamm und der Präsident des Parlaments von Flandern, Jan Peumans. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag
Jan Peumans beim Eintrag in das Ehrenbuch des Bayerischen Landtags| © Bildarchiv Bayerischer Landtag
Bei dem Arbeitsgespräch stand das Thema Mobilität im Mittelpunkt. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag

Donnerstag, 27. April 2017

Eine 11-köpfige Delegation aus dem flämischen Parlament stattete dem Bayerischen Landtag und Landtagspräsidentin Barbara Stamm einen Besuch ab. Die Delegation wurde geleitet vom Präsident des Parlaments von Flandern, Jan Peumans. Peumans und Stamm betonten beide, wie sehr sie sich über das Zusammentreffen und die Möglichkeit zum Austausch freuten.

Das Programm der Delegation im Landtag sah neben einem Arbeitsessen mit der Landtagspräsidentin und dem Eintrag in das Ehrenbuch des Landtags insbesondere ein Arbeitsgespräch mit Vertretern des Bayerischen Landtags zum Thema Mobilität und zum System des Länderfinanzausgleichs in Deutschland vor. Jan Peumans, selbst Mobilitätsexperte seiner Partei, sowie seine Parlamentskollegen wünschten sich hier insbesondere Informationen zum Tunnelbau in München, wozu Johann Wittmann vom Baureferat der Stadt München einen Impulsvortrag hielt und abgeschlossene wie derzeit in der Diskussion stehende Baumaßnahmen in der Verkehrsinfrastruktur erläuterte.

Auch die boomende bayerische Wirtschaft interessierte die Gäste. Daher stand am Freitag ein Unternehmensbesuch der Delegation zusammen mit dem I. Vizepräsidenten Reinhold Bocklet bei BMW auf dem Programm. Am Nachmittag begleitete Landtagspräsidentin Barbara Stamm die Delegation gemeinsam mit Reinhold Bocklet und Karl Freller, Direktor der Stiftung Bayerische Gedenkstätten, zur KZ-Gedenkstätte nach Dachau. Dort legten Barbara Stamm und Reinhold Bocklet im Namen des Bayerischen Landtags und Jan Peumans im Namen des flämischen Parlaments einen Kranz nieder und gedachten der Opfer der nationalsozialistischen Schreckensherrschaft. Es schloss sich ein Gang durch die Dauerausstellung im ehemaligen Wirtschaftsgebäude an, wo das unermessliche Leid der Häftlinge deutlich wurde.

Die Region Flandern ist eine von den drei Regionen Belgiens und die derzeit wirtschaftlich am Stärkste. Die Beziehung des Bayerischen Parlaments zu Flandern beziehungsweise zu Belgien sind gut und sehr eng: Alleine in den vergangenen zehn Monaten fanden drei verschiedene Informationsreisen von Delegationen aus dem Bayerischen Landtag nach Flandern und Brüssel statt. Das Landtagspräsidium war im letzten Jahr gern gesehener Gast in Flanderns Parlament. /ap

In der Alten Pinakothek. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag
Die Delegation um Jan Peumans besichtigt unter anderem die Alte Pinakothek in München. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag
Unternehmensbesuch bei BMW.
Die Delegation lässt sich die neuen Elektro-Modelle von BWM zeigen.
Kranzniederlegung in der KZ-Gedenkstätte Dachau.
Beim Gang durch die Dauerausstellung im ehemaligen Wirtschaftsgebäude des KZ.
Seitenanfang