Bayerischer Landtag

Landtagspräsidentin empfängt Schweizer Generalkonsul

Landtagspräsidentin Barbara Stamm mit dem schweizer Generalkonsul Markus Thür. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag

Dienstag, 28. März 2017

Markus Thür ist seit Juni 2016 Generalkonsul der Schweiz in München und stellte sich heute im Bayerischen Landtag bei Landtagspräsidentin Barbara Stamm vor. Die Schweiz hat zu Deutschland und zu Bayern ein enges und gutnachbarschaftliches Verhältnis. Nicht zuletzt aufgrund der Zugehörigkeit der Schweiz zum deutschen Sprachraum, bestehen zwischen den beiden Staaten auch gute kulturelle, gesellschaftliche und wirtschaftliche Beziehungen.

Zweimal im Jahr steht die Schweiz im direkten parlamentarischen Austausch mit ihren Nachbarstaaten: Bei der Parlamentarier-Konferenz Bodensee treffen sich halbjährlich Präsidenten und Abgeordnete der Landtage von Bayern, Baden- Württemberg, Vorarlberg und des Fürstentums Lichtenstein sowie der anliegenden Schweizer Kantonsparlamente. Für den Bayerischen Landtag nimmt der I. Vizepräsident Reinhold Bocklet an der Konferenz teil, die das nächste Mal im Mai 2017 tagen wird.

Im bilateralen Austausch zwischen dem bayerischen Parlament und der Schweiz fand zuletzt im September 2015 eine Informationsfahrt des Landtagspräsidiums nach Zürich und Bern statt. Die Themenschwerpunkte der damaligen Reise drehten sich um die Asyl- und Flüchtlingspolitik, die wirtschaftlichen Beziehungen und den zwischenstaatlichen Flug- und Bahnverkehr. Bei dem heutigen Treffen zwischen der Landtagspräsidentin und dem Generalkonsul standen ebenfalls die Flüchtlingsthematik sowie die Gesundheitsversorgung im Fokus.

Markus Thür ist seit vielen Jahren im diplomatischen Dienst tätig. Vor seiner Zeit als Generalkonsul in München war er beispielsweise in Brasilien, Frankreich, den USA und im Senegal. /if

Seitenanfang