Bayerischer Landtag
Landtagspräsidentin Barbara Stamm lobte die Zusammenarbeit und das Miteinander mit "ihrem" Amtschef. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag
Viele waren zur Feierstunde gekommen. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag
Landtagsdirektor Peter Worm. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag
Gratulationen von den Landtagsvizepräsidenten Reinhold Bocklet und Peter Meyer sowie der stellvertretenden CSU-Fraktionsvorsitzenden Ingrid Heckner. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag
Landtagspräsidentin Barbara Stamm gratuliert Landtagsdirektor Peter Worm herzlich. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag
Auch die Familie von Landtagsdirektor Peter Worm war in den Landtag gekommen. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag
Barbara Stamm mit Peter Worm. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag
Die eingeschworenen 60er Fans des Landtags ließen es sich nicht nehmen, dem FC Bayern Fan Peter Worm weiß-blau zu gratulieren. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag
Der Landtagschor unter der Leitung von Peter Ringlstetter ließ den Amtschef hochleben. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag
Familiäre musikalische Begleitung für den Jubilar: Magdalena Worm am Klavier. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag

60. Geburtstag von Landtagsdirektor Peter Worm

Donnerstag, 28.09.2017


Seit 1986 ist er im Landtagsamt, länger als sein halbes Leben. Als ehemaliger Büroleiter des Präsidenten Wilhelm Vorndran, langjähriger Leiter des Plenarreferats und Abteilungsleiter Zentrale Dienste kennt Landtagsdirektor Peter Worm Landtag und Landtagsverwaltung wie seine Westentasche. Im Rahmen einer Feierstunde anlässlich seines 60. Geburtstag würdigten Landtagspräsidentin Barbara Stamm, Vertreter aus den Reihen der Abgeordneten und besonders viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landtagsamts Direktor Peter Worm für seine Arbeit und das menschliche Miteinander.

Besonders lobende Worte kamen von Landtagspräsidentin Barbara Stamm: „Sie sind ein Amtschef, wie man ihn sich wünscht. Sie schaffen es, auch weit auseinander liegende Meinungen geschickt zu moderieren. Mit viel Klugheit, Einfühlungsvermögen und Umsicht haben Sie schon so manche Situation hier im Haus gerettet – oder in den meisten Fällen die Dinge schon im Vorfeld so geregelt, dass sie erst gar nicht gerettet werden mussten.
Ihr exzellentes Fachwissen und Ihre absolute Zuverlässigkeit machen Ihren Rat einfach ungemein wertvoll. Eines steht dabei immer im Mittelpunkt für Sie: Und das ist der einzelne Mensch, mit dem Sie es zu tun haben. Sie nehmen sich wirklich Zeit für jeden Einzelnen“, würdigte sie Peter Worm. Dies konnte auch der Vorsitzende des Personalrats, Walter Simmet, unterstreichen. Er lobte das menschliche Miteinander, die Freiräume zu eigenverantwortlichem Handeln, die die Verwaltungsspitze allen Mitarbeitern einräume und die Möglichkeit des direkten Kontakts zu allen Kolleginnen und Kollegen im Hause.

Sichtlich gerührt trat Peter Worm – nachdem ihn auch noch der Landtagschor in einem eigens einstudierten Stück hatte hochleben lassen – ans Rednerpult und dankte allen für die große Wertschätzung, die er an diesem Tag erfahren habe. Das Besondere, für den Landtag zu arbeiten, erklärte er so: „Hierarchiebarrieren gibt es so gut wie keine, jeder kann mit jedem sprechen, jeder wird mit seiner Arbeit, die er leistet, ernst genommen.
Das ist schon etwas Besonderes und sicherlich auch der Schlüssel zu dem Geheimnis, weshalb die allermeisten, die hier tätig sind, gerne ihren Beitrag zum Gelingen des Ganzen leisten und im Regelfall auch langfristig hier im Hause verbleiben.“ Zugleich dankte er seiner Familie, allen voran seiner Frau Annette, dass sie auch unregelmäßigere Arbeits- und Präsenzzeiten akzeptierten. Ebenso herzlich, wie man ihm gedankt hatte, würdigte er das große Engagement und die Teamarbeit aller rund 240 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landtagsamts. Darüber hinaus dankte er Landtagspräsidentin Barbara Stamm für das vertrauensvolle Miteinander. Bescheiden fügte er hinzu, dass er niemals geglaubt habe, dass er – aus einer Handwerksfamilie stammend – die Spitze der Staatsverwaltung erreichen würde. Die besonders zahlreich erschienenen Gratulanten waren jedoch ein für alle deutlich sichtbares Zeichen, dass es gute und menschliche Gründe für diesen Erfolg gab. Als Geschenk hatte sich der Jubilar Spenden an die Elterninitiative krebskranker Kinder Augsburg „Lichtblicke e.V.“ gewünscht, bei der am Ehrentag Peter Worms schon mehrere tausend Euro eingegangen waren.

Der Oberfranke Peter Worm stammt aus Fichtelberg. Nach dem Abitur studiere er Rechtswissenschaften an der Universität Regensburg. Während der Referendarzeit beim Landgericht Regensburg (1982 bis 1985) absolvierte er ein Ergänzungsstudium an der Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer und arbeitete in einer Rechtsanwaltskanzlei in Wunsiedel mit. Von 1982 bis 1986 war Peter Worm wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Straf- und Strafprozessrecht der Universität Regensburg. Nach dem Zweiten juristischen Staatsexamen war er ab dem 1. Dezember 1985 im Bayerischen Staatsministerium des Innern und in der Regierung von Oberbayern tätig. Seit 1986 ist er in verschiedenen Funktionen im Landtagsamt tätig. Im Jahr 2009 wurde er durch Landtagspräsidentin Barbara Stamm zum Landtagsdirektor ernannt. /ap

Seitenanfang