Bayerischer Landtag

Landtag beteiligt sich an Manifest „Haltung zählt“ des BLLV

Unterstützen das Manifest: HALTUNG ZÄHLT (v.l.): Max Schmidt (Vorstandsvorsitzender Wertebündnis Bayern), Markus Rinderspacher (Fraktionsvorsitzender der Landtags-SPD), Dr. Albin Dannhäuser (BLLV-Ehrenpräsident), Udo Beckmann (Vorsitzender des Verbands Bildung und Erziehung), Irmgard Badura (Beauftragte der Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung), BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann, Barbara Stamm (Präsidentin des Bayerischen Landtags), Martin Becher (Geschäftsführer des Bayerischen Bündnisses für Toleranz), Klaus Dauderstädt (Vorsitzender dbb beamtenbund und tarifunion). | © Bildarchiv Bayerischer Landtag

Dienstag, 29.11.2016

Landtagspräsidentin Barbara Stamm hat ein Manifest des BLLV „Haltung zählt“ als Unterstützerin unterzeichnet. BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann hatte das Manifest im Juni dieses Jahres initiiert und Anfang September der Öffentlichkeit vorgestellt. Hass, Aggressionen und Angst wirkten sich auch auf Kinder und Jugendliche aus, heißt es darin. Sie zerstöre Gemeinschaft - egal, ob im Klassenzimmer, in der Schule oder zwischen den Nationen Europas. Es drohe eine Spaltung der Gesellschaft, Menschen würden emotional aufgehetzt. Letztlich werde damit der Boden für physische Gewalt bereitet.  
Das Manifest erhält prominente Unterstützung aus allen gesellschaftlichen Bereichen wie Politik, Verbänden, Kirchen, Wirtschaft, Kultur oder Wissenschaft. Neun Erstunterzeichnerinnen und -unterzeichner folgten persönlich der Einladung Fleischmanns zu einer Pressekonferenz, darunter neben Landtagspräsidentin Barbara Stamm der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Bayerischen Landtag, Markus Rinderspacher, und die Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen im Bayerischen Landtag, Margarete Bause.

Barbara Stamm betonte in ihrem Statement: „Unsere Demokratie braucht Menschen, die mitmachen und mitgestalten wollen. Die Basis für diese Bereitschaft muss früh gelegt werden. Grundlage dafür ist zweifellos ein tragfähiges Wertefundament, das jeder Generation aufs Neue vermittelt werden muss. Initiativen wie das Manifest: ‚Haltung zählt‘ des BLLV leisten in dieser Hinsicht einen wertvollen Beitrag und sind darum sehr zu begrüßen und zu unterstützen. Ich unterstütze das Manifest: ‚Haltung zählt‘, weil ich als Präsidentin des Bayerischen Landtags, aber auch ganz persönlich, jede Initiative fördern möchte, die dazu beiträgt, jungen Menschen Orientierung zu geben und unseren gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken.“

Markus Rinderspacher betonte: „In politischen Debatten und im Gespräch mit Bürgerinnen und Bürgern werde ich mehr und mehr mit Pauschalurteilen, Diskreditierung und Ausgrenzung bestimmter Gruppen, insbesondere von Flüchtlingen, konfrontiert. Es entsteht ein Klima „Wir gegen die Anderen“, ein Klima des Misstrauens, ein Klima der Angst. Ich möchte in einer Gesellschaft leben, die von Solidarität, gegenseitigem Respekt, Freiheit und Vertrauen geprägt ist. Für eine solche Gesellschaft einzutreten, ist Sinn und Ziel meiner politischen Arbeit. Heute mehr denn je. Ich unterstütze das Manifest: ‚Haltung zählt‘, weil wir gemeinsam kämpfen müssen für unsere Demokratie und für eine weltoffene, freiheitliche und solidarische Gesellschaft.“

Margarete Bause erklärte: „Ich unterstütze das Manifest ‚Haltung zählt‘, weil wir auf eine gefährliche Rutschbahn geraten, wenn wir dem um sich greifenden Hass und der Verrohung nicht entschieden entgegentreten. Auch auf meiner eigenen Facebookseite toben sich die widerlichsten Giftspritzer mit ihren ekelhaften, oft sexistischen, Gewaltphantasien aus. Dagegen hilft nur: sich nicht einschüchtern lassen, die Hass-Attacken öffentlich machen, die Ekelerreger outen und, wenn möglich, zur Rechenschaft ziehen. Am besten ist es mit wachem Auge zu agieren – dann kann man auch besser kämpfen! Gemeinsam!“

Seitenanfang