Bayerischer Landtag

39 Bürgerinnen und Bürger mit der Verfassungsmedaille ausgezeichnet

| © Bildarchiv Bayerischer Landtag

9. Dezember 2016

München.  Der Bayerische Landtag zeichnete im Senatssaal des Maximilianeums 39 verdiente Persönlichkeiten aus Bayern mit der Verfassungsmedaille aus. In ihrer Begrüßung dankte Landtagspräsidentin Barbara Stamm den Ordensträgern für ihr vielfältiges Engagement. "Sie werden heute dafür ausgezeichnet, dass Sie  die Grundsätze unserer Bayerischen Verfassung mit Leben füllen. Denn Ihr Engagement ist keineswegs selbstverständlich. Aber es ist der Kitt, der unsere Gesellschaft zusammenhält. Und deshalb ist es so besonders wichtig – gerade in diesen Zeiten, in denen wir  alles dafür tun müssen, um die Verbundenheit zwischen uns zu festigen. Und die Aufgabe der Politik muss es sein, Demokratie, Recht, Freiheit und die Würde des Menschen in den Mittelpunkt zu stellen."

Bayern ist ein Kulturstaat war das Thema der Festrede von Filmemacher Dieter Wieland. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag
Die BTB Big Band Landshut sorgte für das musikalische Programm. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag
Ordensträger Bruno Jonas im Gespräch mit der Gastgeberin und dem Festredner. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag

"Man muss die Verfassung in den Alltag übertragen"

In seiner Festansprache betonte der Dokumentarfilmer und Autor Dieter Wieland, die Werte der Verfassung seien nicht abstrakt sondern lebensnah und müssten in den Alltag übertragen werden. "Vielleicht könnte die Landtagspräsidentin zu Beginn jeder Sitzung aus der Verfassung vorlesen. Denn man muss sie lesen, um sie verwirklichen zu können", sagte Wieland und mahnte, zentrale Werte wie Gemeinwohl und Bewahrung der Naturschönheiten und Kulturdenkmäler, die von der Verfassung ausdrücklich eingefordert werden, nicht dem kurzfristigen Profitdenken zu opfern.

Das Parlament ehrt mit der Verfassungsmedaille seit 1961 Bürgerinnen und Bürger, die in herausragender Weise zum Zusammenhalt der Menschen in Bayern beitragen, sich aktiv für die Werte der Bayerischen Verfassung einsetzen und diese mit Leben erfüllen. Mit den Preisträgern aus dem Jahr 2016 haben die Verfassungsmedaille in Gold bereits 346 Persönlichkeiten erhalten, die silberne Medaille ist 1078-mal vergeben worden.

Christian Stückl, Intendant des Münchner Volkstheaters mit Barbara Stamm. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag
Jörg Skriebeleit, Leiter der Gedenkstätte Flossenbürg mit Barbara Stamm. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag
Wissenschaftsmoderator Harald Lesch mit Barbara Stamm. | © Bildarchiv Bayerischer Landtag

Die Verfassungsmedaille in Gold überreichte Landtagspräsidentin Barbara Stamm an:

Adolf Dinglreiter, Rosenheim

Dr. Ivo Holzinger*, Memmingen

Helga Schmitt-Bussinger, Schwabach



Die Verfassungsmedaille in Silber erhalten:

Helga und Willi Banar, Hilpoltstein
Peter Barteit,Vilsbiburg
Hermann Beckmann, München
Elisabeth Deutsch, Waldmünchen
Hans Dobmeyer, Hirschau
Gerhard Eck, Donnersdorf
Heidrun Fichter, Selb
Christina Flauder, Kulmbach
Dr. Hans-Peter Friedrich, Berlin
Rosemarie Göhring, Lichtenfels
Marianne Gutwein, Kümmersbruck
Gabriele Hiendlmeier *, Straßkirchen
Helmut Jäger, Lindau
Ingeborg Jasper, München
Bruno Jonas, München
Josef Kellerer, Fürstenfeldbruck
Sr. Vestina Kitzhofer, Neustift
Beatrice Kress, Waging am See
Prof. Dr. Harald Lesch, München
Barbara Lochbihler *, Berlin
Peter Meyer, Hummeltal
Ivo Moll, Schwabmünchen
Emilia Müller, Bruck i.d. Opf.
Ursula Omonsky, Regensburg
Jürgen Pfarr, Würzburg
Werner Reuß, München
Johanna Scheuermeyer, Neuburg a.d. Donau
Prof. Dr. med. Peter Sefrin, Würzburg
Dr. Jörg Skriebeleit, Weiden
Sylvia Stierstorfer, Pfatter
Hildegard Stolper, Passau
Theresia Strobl, Röhrmoos
Christian Stückl, Oberammergau
Hans Volkert, Roth
Amalie Wiedemann, Augsburg

*  am 09. Dezember 2016 verhindert, Verleihung im Rahmen eines Nachholtermins!

Seitenanfang