Bayerischer Landtag
Abgeordneter Rauscher, Doris

Rauscher, Doris

Erzieherin, Sozial- und Gesundheitfachwirtin


Wahlkreis Oberbayern

interaktive Karte

Fraktionslogo: SPD

Persönliche Angaben

geboren am 16.01.1967
in Steinhöring
Familienstand 2 Kinder
Konfession römisch-katholisch
Homepage http://www.doris-rauscher.de

Kontakt   Veröffentlichungspflichtige Angaben

Parlamentarische und weitere Funktionen

  • Stellvertr. Vorsitzende des Ausschusses für Arbeit und Soziales, Jugend, Familie und Integration
  • Stellvertr. Vorsitzende der Kinderkommission des Bayerischen Landtags

Mitglied des Landtags:
seit 07.10.2013

Biographie

1973 bis 1980 Grund- und Hauptschule Ebersberg; 1980 bis 1984 Realschule Ebersberg mit Abschluss Mittlere Reife; 1984 bis 1988 Ausbildung zur Erzieherin an der Fachakademie für Sozialpädagogik und Erwerb der Fachhochschulreife; 1988 bis 1993 Erzieherin in kirchlichen Kindertageseinrichtungen; 1993 Geburt unserer Tochter, 1995 Geburt unseres Sohnes; 2002 bis 2008 Fachberaterin für Kindertageseinrichtungen des Paritätischen Wohlfahrtsverbands in München; 2003 bis 2005 berufsbegleitende Weiterqualifikation zur Sozial- und Gesundheitsfachwirtin; 2008 bis 2013 Pädagogische Leitung/Trägerin der Gemeinnützigen Paritätischen Kindertagesbetreuung GmbH Südbayern.

Stadträtin in Ebersberg seit 2002, seit 2014 Kreisrätin, Stellvertretende Fraktionssprecherin der Stadtratsfraktion seit 2008; Mitglied der SPD seit 2003; Vorstandsmitglied des Ortsvereins der SPD Ebersberg seit 2004, seit 2006 stellvertretende Ortsvorsitzende; Mitglied des Kreisvorstands der SPD des Landkreises Ebersberg seit 2006, seit 2013 stellvertretende Kreisvorsitzende und Mitglied des Bezirksvorstands der SPD in Oberbayern; seit Oktober 2013 Mitglied des Landtags und sozial- und familienpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion,

1996 Gründungs- und Vorstandsmitglied des "Kinderland Poing e.V." - aktives Vorstandsmitglied bis 2010, seit 2010 Ehrenmitglied des Vereins; seit 1999 Organisatorin der Schulweghelfer in Ebersberg.
Weitere Mitgliedschaften: Christophorus Hospiz-Verein im Landkreis Ebersberg, Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft GEW, VdK, Kulturkreis, Kinderschutzbund Kreisverband Ebersberg, Kreisverkehrswacht Ebersberg, Mitglied beim Bund Naturschutz, Kath. Frauenbewegung, Gegen Vergessen - für Demokratie e.V., Einzelmitglied im Diözesanrat der Katholiken der Erzdiözese München und Freising.

Kontakt

Doris Rauscher auf:

Bürgerbüro Ebersberg
Bahnhofstr. 12
85560 Ebersberg
Telefon: 08092 230 99 67
Fax: 08092 230 99 69
info(at)spd-buergerbuero.de

Bayerischer Landtag
Maximilianeum
81627 München
Telefon: 089 4126-2519
doris.rauscher.sk(at)bayernspd-landtag.de

Veröffentlichungspflichtige Angaben

Vor der Mitgliedschaft im Bayerischen Landtag zuletzt ausgeübte Berufstätigkeit:
Pädagogische Leitung, Gemeinnützige Paritätische Kindertagesbetreuung Süd GmbH, Charles-de-Gaulle-Str. 4, 81737 München

Entgeltliche Tätigkeiten neben dem Mandat, die selbstständig oder im Rahmen eines Anstellungsverhältnisses ausgeübt werden:
--

Tätigkeiten als Mitglied eines Vorstands, Aufsichtsrats, Verwaltungsrats, Beirats oder sonstigen Gremiums einer Gesellschaft oder eines in einer anderen Rechtsform betriebenen Unternehmens:
--

Tätigkeiten als Mitglied eines Vorstands, Aufsichtsrats, Verwaltungsrats, Beirats oder eines sonstigen Gremiums einer Körperschaft oder Anstalt des öffentlichen Rechts:
Stadträtin, Stadt Ebersberg, Marienplatz 1, 85560 Ebersberg
Kreisrätin, Landkreis Ebersberg, Eichthalstraße 5, 85560 Ebersberg

Tätigkeiten als Mitglied eines Vorstands oder eines sonstigen leitenden oder beratenden Gremiums eines Vereins, Verbands, einer ähnlichen Organisation sowie einer Stiftung mit nicht ausschließlich lokaler Bedeutung:
--

Angaben über das Bestehen bzw. der Abschluss von Vereinbarungen, wonach dem Mitglied des Landtags während oder nach Beendigung der Mitgliedschaft bestimmte Tätigkeiten übertragen oder Vermögensvorteile zugewendet werden sollen:
--

Beteiligungen an Kapital- oder Personengesellschaften, wenn dadurch ein wesentlicher wirtschaftlicher Einfluss auf ein Unternehmen begründet wird:
--

Ergänzende Hinweise zur Höhe der veröffentlichten Einkünfte
Für die Höhe der Einkünfte sind nach den Verhaltensregeln ausschließlich die zugeflossenen Bruttobeträge einschließlich Entschädigungs-, Ausgleichs- und Sachleistungen maßgebend. Nicht in Abzug gebracht werden daher Steuern und Abgaben, eigene Aufwendungen, Werbungskosten oder Betriebsausgaben sowie sonstige Kosten aller Art. Die Höhe der Einkünfte aus einer Tätigkeit bezeichnet daher nicht das zu versteuernde Einkommen.

Soweit sich für anzeigepflichtige Tätigkeiten, die in Personen- oder Kapitalgesellschaften ausgeübt werden, Bruttobeträge nicht ermitteln lassen, werden die ausgekehrten Anteile am Gesellschaftsgewinn mit der Angabe "Gewinn" veröffentlicht.

Back to Top