Bayerischer Landtag

Das Landtagsamt

Das Landtagsamt untersteht der Präsidentin des Bayerischen Landtags unmittelbar und wird vom Direktor des Landtags geleitet. Direkt der Präsidentin zugeordnet sind der Leitungsstab L mit den Stabsstellen „Büro der Präsidentin“, „Reden, Texte“ und „Planung, Grundsatzfragen“ sowie der Kommunikationsstab K mit den Stabsstellen „Presse“, „Online-Kommunikation“ und „Öffentlichkeitsarbeit“. Direkt dem Direktor zugeordnet sind die Stabsstellen „Büro des Direktors“ und „Protokoll, Internationale Kontakte, Orden“. Darüber hinaus ist das Landtagsamt in drei Abteilungen gegliedert.

 

Die Amtsspitze: Peter Worm, Direktor des Bayerischen Landtags (2. von links), mit (von links) Abteilungsleiter Matthias Alert, Abteilungsleiterin Ursula Imkamp-Aigner und stellvertretender Landtagsdirektor Herbert Kammermeier. | Bildarchiv Bayerischer Landtag

Landtagsdirektor
Direktor des Bayerischen Landtags ist seit dem 1. April 2009 Herr Ministerialdirektor Peter Worm.
 
Das Landtagsamt ist in drei Abteilungen gegliedert:

  • In der Abteilung A – „Abgeordnete, Personal, Recht und Europaangelegenheiten“ sind die Referate zusammengefasst, die sich schwerpunktmäßig mit den Rechtsmaterien Abgeordnetenrecht, Personalrecht und Europarecht befassen. Ebenso ressortiert in dieser Abteilung das Justiziariat.

  • Die Abteilung P – „Parlamentarische Dienste“ ist hauptsächlich mit Angelegenheiten der parlamentarischen Gremien befasst.

  • Die Abteilung Z – „Zentrale Dienste“ hat die Aufgabe, die Informationsversorgung sowie die baulichen, technischen und finanziellen Rahmenbedingungen für einen effektiven und sicheren Parlamentsbetrieb zu sichern.

 

Seitenanfang