Traditioneller Empfang für das konsularische Korps im Landtag

19. April 2018

MÜNCHEN.        „Ich wünsche mir, dass es für Sie ein besonderes Erlebnis ist, heute nicht nur das Maximilianeum und uns Abgeordnete, sondern auch ein Stück bayerische Lebenskultur kennenzulernen.“ Mit diesen Worten hieß Landtagspräsidentin Barbara Stamm die Mitglieder des diplomatischen Korps aus 122 Konsulaten in Bayern willkommen. Unter dem Motto „Bayern trifft die Welt“ wurde im Landtag in persönlichen Gesprächen der Dialog mit den ausländischen Gästen gepflegt. Von den Arkaden des Maximilianeums genossen die über hundert Gäste den prachtvollen Blick auf die Silhouette Münchens, während die bayerischen Klosterbrauereien den Gästen aus aller Welt ihre Spezialitäten vorstellten.
Barbara Stamm nutzte die Gelegenheit, um auf die Bedeutung solcher Begegnungen gerade in Zeiten internationaler Spannungen hinzuweisen: „In Zeiten globaler Herausforderungen und grenzüberschreitender Probleme sind die Zusammenarbeit und ein Miteinander der Staaten und Regionen unverzichtbar. Sie, sehr geehrte Damen und Herren, leisten in Ihrem Amt einen wertvollen Beitrag, indem Sie Brücken schlagen und so unsere Länder einander näherbringen. Wenn wir uns über Grenzen hinweg über ähnliche Erfahrungen und Schwierigkeiten austauschen, können wir einander kennen-, verstehen und schätzen lernen – und voneinander profitieren. Aus gegenseitigem Interesse und Verständnis füreinander erwachsen Weltoffenheit und Toleranz.“ / zg

Back to top