Bayerischer Landtag

Abgeordnete arbeiten in Gruppen

Abgeordnete arbeiten im Land-Tag in verschiedenen Gruppen.

Abgeordnete arbeiten im Plenum

Die Versammlung von allen 205 Abgeordneten nennt man Plenum
Oder Voll-Versammlung

Die Voll-Versammlung findet im Plenar-Saal statt.
Das ist der große Versammlungs-Raum.
Deshalb sagt man auch: Plenar-Sitzung.

Die Abgeordneten reden dort mit anderen Abgeordneten.
Sie besprechen Vorschläge.
Und stimmen über Gesetze ab.

Plenar-Saal | Foto: Rolf Poss
Der Plenar-Saal | Bildarchiv Bayerischer Landtag

Abgeordnete arbeiten in Ausschüssen

Ein Ausschuss ist eine Gruppe von Fach-Leuten für ein bestimmtes Thema.
Es gibt Ausschüsse zu verschiedenen Themen.

Im Ausschuss sind weniger Abgeordnete als im Plenum.
Im Sozial-Ausschuss sind 18 Abgeordnete.
Im Haushalts-Ausschuss sind 21 Abgeordnete.

Dort spricht man zum Beispiel über Gesetzes-Vorschläge.
Oder über Vorschläge und Beschwerden (= Petitionen) von Bürgern.

Haushalts-Ausschuss | Foto: Rolf Poss
Im Ausschuss | Bildarchiv Bayerischer Landtag

Abgeordnete arbeiten in der Fraktion

Alle Abgeordneten im Land-Tag von derselben Partei nennt man Fraktion

Im Bayerischen Land-Tag gibt es sechs Fraktionen.

Jede Fraktion hat einen Fraktions-Vorsitzenden.
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN haben zwei Vorsitzende.

Die Plenar-Sitzung und die Ausschuss-Sitzung sind öffentlich.
Man kann sie besuchen.
Die Fraktions-Sitzung ist nicht öffentlich.

Mehrheit und Minderheit im Land-Tag

Die größte Fraktion im Land-Tag ist die CSU.
Sie hat 85 von 205 Sitzen im Land-Tag.
Man sagt auch: Sie hat die Mehrheit.

Die größte Fraktion darf die Regierung bilden. Sie braucht dazu einen Partner.
Zusammen bilden sie die Regierungs-Fraktion.

Die anderen Fraktionen sind die Minderheit.
Man nennt sie Opposition.

Land-Tag | Foto: Rolf Poss
Mehrheit und Minderheit im Land-Tag | Bildarchiv Bayerischer Landtag
Seitenanfang