Abgeordneter Herrmannsdörfer, Benno

Benno Herrmannsdörfer, Fraktionslos

Senatsrat a.D.

Wahlkreis Unterfranken

geboren 20.03.1966
in Altötting
gestorben 2005
Familienstand verheiratet
Konfession keine Angabe

Mitglied des Landtags:
02.12.1966 bis 02.12.1970

H e r r m a n n s d ö r f e r , Benno
(geb. 20.03.1916)
Oberhochstätt


Nach dem Abitur und der Ableistung eines zweijährigen Wehrdienstes erfolgte an der Universität München das Studium der Rechte, das 1940 mit dem Referendarexamen abgeschlossen wurde. Im Herbst 1940 zum Kriegsdienst eingezogen, Teilnehmer des Feldzuges in Rußland, wo er als Leutnant in Gefangenschaft geriet. Die Gefangenschaft währte 5 Jahre, nämlich vom Herbst 1944 bis Mitte 1949. Nach Beendigung der durch den Krieg unterbrochenen Referendarausbildung
durch das Große Juristische Staatsexamen trat er 1952 in den richterlichen Dienst beim Landgericht München ein. Ab Ernennung zum Amtsgerichtsrat war er im Verwaltungsdienst beim Deutschen Patentamt zu München tätig. Seit 1962 wieder im richterlichen Dienst, und zwar als Senatsrat beim Bundespatentgericht. Im April 1965 Eintritt in die Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD).


(Die Biografie beruht auf eigenen Angaben des ehemaligen Mitglieds des Landtags. Stand: Zeitpunkt des Ausscheidens aus dem Landtag.)

Seitenanfang