Bayerischer Landtag

Fraktionen

Fraktionen sind mit eigenen Rechten und Pflichten ausgestattete Vereinigungen im Bayerischen Landtag, zu denen sich Mitglieder des Bayerischen Landtags zusammenschließen.

Die Geschäftsordnung verlangt als Mindestgröße einer Fraktion fünf Abgeordnete. In der Regel schließen sich die Abgeordneten, die Mitglieder derselben Partei sind, zu einer Fraktion zusammen. Die Fraktionen wählen ihre Vorsitzenden und ihren Vorstand. Hauptaufgabe der Fraktionen ist die politische Willensbildung. Sie bereiten Stellungnahmen vor, erarbeiten Vorlagen und legen die Haltung der Fraktion in den Ausschüssen sowie im Landtagsplenum fest. Die Rechtsstellung und Finanzierung der Fraktionen ist im Einzelnen im Bayerischen Fraktionsgesetz geregelt.

Bei der Landtagswahl am 15. September 2013 schafften vier Parteien den Einzug in den Landtag: In der 17. Wahlperiode (2013 bis 2018) stellt die Christlich-Soziale Union (CSU) 101 Abgeordnete, die Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) 42 Abgeordnete und FREIE WÄHLER 19 Abgeordnete. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN erhielten bei der Wahl 2013 18 Mandate. Die Fraktion besteht aber seit dem Austritt von Claudia Stamm am 22.03.2017 aus 17 Abgeordneten.

Die Fraktionsvorsitzenden sind Thomas Kreuzer (CSU), Markus Rinderspacher (SPD), Hubert Aiwanger (FREIE WÄHLER) sowie Katharina Schulze und Ludwig Hartmann (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN).

Wenn Sie politische Fragen haben, wenden Sie sich bitte direkt an die Fraktionen.

In der 17. Wahlperiode (2013-2018) sind folgende Fraktionen im Bayerischen Landtag vertreten:

CSU
SPD
Freie Wähler
Bündnis 90 Die Grünen

Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten erhalten Sie auf den Internetseiten der Fraktionen bzw. der Parteien.

Seitenanfang