Abgeordneter Weber, Fritz

Fritz Weber, SPD

Amtsrat

Wahlkreis Niederbayern

geboren 02.08.1920
in Regen
gestorben 11.07.2000
in Regen
Familienstand verheiratet, 3 Kinder
Konfession römisch-katholisch

Mitglied des Landtags:
27.09.1972 bis 11.11.1974
02.12.1966 bis 02.12.1970

1926/34 Volksschule und anschließende Fortbildungsschule. 1934 Beginn der Verwaltungslehre bei der Stadtverwaltung Regen. Beamtenanwärter des mittleren-gehobenen Verwaltungsdienstes.
Verwaltungsangestellter. Nach Prüfung für den gehobenen Verwaltungsdienst Beamter, derzeit Stadtamtsrat. 1957/61 Studienlehrgang der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Regensburg
(ZA Deggendorf) mit Erwerb des Verwaltungsdiploms (April 1961). Kriegsdienst vom 02.02.1941 bis 08.05.1945; mehrere Kriegsverletzungen. Als Schwerkriegsbeschädigter im Juli 1945 aus russi- scher Kriegsgefangenschaft entlassen. 1948 Wahl in den Kreistag Regen. Kreisausschußmitglied. Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion. 1966/70 Stadtratsmitglied. Ortsvorsitzender und Unterbe- zirksvorsitzender der SPD. Landessozialrichter; DGB-Ortskartellvorsitzender; Kreisvorsitzender des VdK seit 1947. Mitglied des Bayerischen Landtags von 1966/70 und ab 27.09.1972 für den ausgschiedenen Abgeordneten Alfons Gerstl.


(Die Biografie beruht auf eigenen Angaben des ehemaligen Mitglieds des Landtags. Stand: Zeitpunkt des Ausscheidens aus dem Landtag.)

Seitenanfang