Abgeordneter Barfuß, Georg

Prof. Dr. Georg Barfuß, FDP

Professor

Wahlkreis Schwaben

geboren 10.06.1944
in Lauingen
Familienstand verheiratet, 5 Kinder
Konfession römisch-katholisch

Mitglied des Landtags:
20.10.2008 bis 07.10.2013

1950 - 1957 Volksschule Lauingen, 1957 - 1960 Private Handelsschule Donauwörth, 1960 - 1962 Berufsschule Donauwörth -Bankkaufmannslehre, 1962 - 1964 Bankangestellter Hypo Lauingen. Von 1964 - 1967 Fachoberschule für Wirtschaft, Berlin, Abitur, Dipl. Betriebswirt (FH). Von 1967 - 1972 Ludwigs-Maximilians-Universität München, Dipl. Handelslehrer (Univ). Von 1972 - 1974 Referendar Höheres Lehramt. Von 1974 - 1986 Oberstudienrat Augsburg, Günzburg, Lauingen. Von 1986 - 2004 1. Bürgermeister der Stadt Lauingen. 2002 Promotion zum Dr. rer. nat. Universität Augsburg "magna cum laude". Von 2004 - heute Unternehmensberater; Professor an der privaten FH Erding, Professur für Wirtschaftspolitik. Ca. 24 Jahre Mitglied in der CSU. Seit 4 Jahren Mitglied in der FDP. 26 Jahre Stadtrat von Lauingen, davon 8 Jahre 2. Bürgermeister und Fraktionsvorsitzender. Im 31. Jahr Kreisrat im Kreistag von Dillingen; Fraktionsvorsitzender der FDP - Fraktion. Rechnungsprüfungsausschussvorsitzender des Abfallwirtschaftsverbandes Donau-Ries/Dillingen. 18 Jahre Mitglied im Verwaltungsrat der Sparkasse Dillingen. 2 Jahre Vorsitzender des Regionalen Planungsverbandes 9. 14 Jahre Mitglied im Finanzausschuss des Deutschen Städttages. 14 Jahre Mitglied im Wirtschafts- und Verkehrsausschuss des Bayerischen Städtetages. 10 Jahre Vorsitzender der Europa-Union Schwaben. 1. Vorsitzender der Leichtathletik-Gemeinschaft Donau-Brenz. 1. Vorsitzender des Reitvereins Landkreis Dillingen, Sitz Haunsheim. 2. Vorsitzender der Arbeiterwohlfahrt Landkreis Dillingen. Aufsichtsratsvorsitzender der Neuen Baugenossenschaft Lauingen. Deutsch-Türkischer Freundschaftspreis, Kommunale Verdienstmedaille in Bronze, Europa-Medaille, AWO-Verdienstspange.

(Die Biografie beruht auf eigenen Angaben des ehemaligen Mitglieds des Landtags. Stand: Zeitpunkt des Ausscheidens aus dem Landtag.)

Seitenanfang