Abgeordneter Höllrigl, Hans

Hans Höllrigl, SPD

Regierungsrat a.D.

Wahlkreis Oberbayern

geboren 20.05.1922
in Burglengenfeld
gestorben 13.2.2005
in Burglengenfeld
Familienstand verheiratet, 1 Kind
Konfession katholisch

Mitglied des Landtags:
30.10.1978 bis 19.10.1982
07.12.1972 bis 11.11.1974
02.12.1966 bis 02.12.1970

H ö l l r i g l , Hans
(geb. am 20.05.1922)
Ingolstadt



Nach der Schulzeit in Burglengenfeld, Ausbildung zum Verwaltungsbeamten bei der Stadt Burglengenfeld, Kurse und Vollehrgang bei der Bayer. Verwaltungsschule. Nach Arbeitsdienst (1941), Kriegsdienst im Osten, mehrmals verwundet, sowjetische Kriegsgefangenschaft bis 27.12.
1949. Unmittelbar darauf Wiederaufnahme des Dienstes bei der Stadt Burglengenfeld, 1951 Prüfung für den gehobenen Staats- und Gemeindeverwaltungsdienst. 1953 geschäftsleitender Beamter und Kämmerer einer Industriegemeinde, 1956 Übernahme in den Staatsdienst. Zunächst
Leiter der Bauverwaltung, dann der Staatl. Rechnungsprüfungsstelle beim Landratsamt Ingolstadt, zuletzt Fachprüfer bei der Regierung von Oberbayern. Kommunalpolitische Tätigkeit im Kreistag und anschließend bis 1972 im Stadtrat von Ingolstadt. Seit 1964 Mitarbeiter und Dozent der
Georg-von-Vollmar-Akademie. Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Ingolstadt. Mitglied des Bayerischen Landtags von 1966/70 und von 1972/74 und seit 1978.


(Die Biografie beruht auf eigenen Angaben des ehemaligen Mitglieds des Landtags. Stand: Zeitpunkt des Ausscheidens aus dem Landtag.)

Seitenanfang