Abgeordneter Hauffe, Herbert

Herbert Hauffe, SPD

Architekt

Wahlkreis Oberfranken

geboren 18.02.1914
in Bochum
gestorben 21.05.1997
in Bayreuth
Familienstand keine Angabe
Konfession keine Angabe

Mitglied des Landtags:
07.10.1949 bis 01.10.1953

H a u f f e , Herbert
(1914 - 1997)
Bayreuth



Erlernte in Schlesien das Maurerhandwerk, besuchte später die Bauschule Coburg, bestand Examen als Bauingenieur mit Auszeichnung, war jahrelang als Bautechniker und Bauführer tätig. Verbrachte insgesamt 10 Jahre seines Lebens in Schlesien, erlebte den Einmarsch der Russen und die Vertreibung der deutschen Bevölkerung. Hatte das Glück, Ende März 1945 mit einem der letzten Lazarettzüge aus Schlesien abtransportiert und ins Reservelazarett Bad Steben eingeliefert zu werden. Dadurch baldige Heimkehr 1945. Dann selbständiger Architekt in Lichtenfels. Vor 1933 bereits in der sozialistischen Arbeiterjugend der SPD, Gewerkschaft und sonstigen Arbeiterorganisationen organisiert und deren Funktionär. Nach 1945 Aufbau der SPD in den Landkreisen Lichtenfels und Staffelstein. Seit Oktober 1949 als Nachfolger für den in den Bundestag gewählten Abgeordneten Matthäus Herrmann. Abgeordneter des Wahlkreises Oberfranken.


(Die Biografie beruht auf eigenen Angaben des ehemaligen Mitglieds des Landtags. Stand: Zeitpunkt des Ausscheidens aus dem Landtag.)

Seitenanfang