Abgeordneter Brandner, Johann

Johann Brandner, CSU

Betonfacharbeiter, Fuhrunternehmer, Landrat

Wahlkreis Oberpfalz

geboren 27.08.1902
in Auerbach (Waldkirchen)
gestorben 21.06.1991
in Waldkirchen
Familienstand keine Angabe
Konfession keine Angabe

Mitglied des Landtags:
16.12.1946 bis 26.11.1950

B r a n d n e r , Johann
(1902 - 1991)
Waldkirchen


Besuchte die Volksschule, anschließend die Fortbildungsschule. Von Jan. 1921 bis 1935 im Ruhrgebiet beschäftigt. Ab 1922 gewerkschaftlich organisiert, führender Arbeiterfunktionär und 4-jähriges Mitglied der Stadtverordnetenversammlung in Duisburg. Ab 01.04.1933 - 19.05.1934 in
Schutzhaft (Borgermoor). Während der Nazizeit bei verschiedenen Firmen als Straßenbauarbeiter und bei der Untergrundbahn in München tätig. Ab 25.01.1942 eingezogen zur Org. Todt und eingesetzt im Nordabschnitt (Rußland). Nach dem Zusammenbruch Bürgermeister der Gemeinden Schiefweg und Waldkirchen. Im Januar 1946 wieder zum Bürgermeister von Waldkirchen und
bei der Kreistagswahl 1946 zum Landrat gewählt. Abgeordneter des Stimmkreises Wolfstein.

(Die Biografie beruht auf eigenen Angaben des ehemaligen Mitglieds des Landtags. Stand: Zeitpunkt des Ausscheidens aus dem Landtag.)

Seitenanfang