Abgeordneter Dotzauer, Josef

Josef Dotzauer, GB/BHE (Gesamtdeutscher Block/Block der Heimatvetriebenen und Entrechteten)

Buchhalter

Wahlkreis Niederbayern

geboren 04.09.1900
in Tuchorschitz, Sudetenland
gestorben 14.02.1972
in Diepoltskirchen (Falkenberg), Krs. Rottal-Inn
Familienstand keine Angabe
Konfession keine Angabe

Mitglied des Landtags:
27.11.1950 bis 12.12.1954

D o t z a u e r , Josef
(1900 - 1972)
Diepoltskirchen


Besuch der k. u. k. Infanterie-Kadettenschule in Prag bis zum Umbruch 1918. 1921 Abitur an der Staatsrealschule Elbogen, Krs. Karlsbad. Hierauf Handelsakademie in Aussig. 1923 bei der landwirtschaftlichen Bezirksvorschußkasse in Saaz; 1928 Direktorstellvertreter dieser Geldanstalt, 1939/42 beim Heer. Seit 15.08.1942 Direktor der landwirtschaftlichen Bezirksvorschußkasse
Tuschkau-Stadt. Ab Juni 1944 abermals bei der Wehrmacht, geriet er in amerikanische und englische Kriegsgefangenschaft bis zur Entlassung im Dezember 1946. Tätigkeit als landwirt- schaftliche Hilfskraft in Tüschnitz, Krs.Kronach. Seine Familie wurde im August 1946 aus der CSR ausgewiesen und kam nach Diepoltskirchen. Hier 1947 zum Flüchtlingsvertrauensmann dieser Ge-
meinde gewählt. Seit 1948 Kreisflüchtlingsvertrauensmann. Im Mai 1948 im Gemeinderat und Mitglied des Spruchausschusses des Bezirksfürsorgeverbandes Eggenfelden. Seit 1948 Kreisge- schäftsführer der Kreisgruppe des Neubürgerbundes Eggenfelden. Abgeordneter des Wahlkreises
Niederbayern.

(Die Biografie beruht auf eigenen Angaben des ehemaligen Mitglieds des Landtags. Stand: Zeitpunkt des Ausscheidens aus dem Landtag.)

Seitenanfang