Abgeordneter Bayern, Konstantin

Konstantin von Bayern, CSU

Journalist

Wahlkreis Oberbayern

geboren 15.08.1920
in München
gestorben 30.07.1969
Familienstand keine Angabe
Konfession keine Angabe

Mitglied des Landtags:
07.12.1962 bis 08.10.1965

B a y e r n , Konstantin Prinz von
(1920 -1969)
München


1930 aufgenommen im Münchner Max-Gymnasium, absolvierte 1939 das Humanistische Gymnasium mit realer Abteilung in Kloster Ettal, anschließend Arbeitsdienst im Lager
Kiefersfelden. Aktiver Wehrdienst A.R.7. 1941 aufgrund geheimen Führererlasses, betreffend "Internationale Versippung ehemals regierender Häuser", entlassen. Abgeschlossenes juristisches Studium an der Universität Freiburg/Breisgau. 1944 in "Sippenhaft". 1945 Referent im Präsidium des Bayerischen Roten Kreuzes. 1947/60 Journalist und Redakteur. Seitdem fre iberuflich tätig. Referent an Volkshochschulen. Veröffentlichte Bücher: "Der Papst", "Die großem Namen", "Ohne
Macht und Herrlichkeit", "After the flood". Informations- und Vortragsreisen im Auftrag des Auswärtigen Amtes und der Deutschen Lufthansa in USA, West- und Nordafrika, naher Mittelosten. 1961 bei Bundestagswahlen eingegesetzt als Wahlredner für die CSU.


(Die Biografie beruht auf eigenen Angaben des ehemaligen Mitglieds des Landtags. Stand: Zeitpunkt des Ausscheidens aus dem Landtag.)

Seitenanfang