Bayerischer Landtag

Abgeordnete von A-Z

Abgeordneter Spaenle, Ludwig

Fraktionslogo: CSU

Dr. Spaenle, Ludwig

Staatsminister

Stimmkreis München-Schwabing



Persönliche Angaben

geboren am 16.06.1961
in München
Familienstand verheiratet, 2 Töchter
Konfession römisch-katholisch
E-Mail-Adresse ludwig.spaenle(at)csu-landtag-news.de
Homepage http://www.ludwig-spaenle.de

Kontakt   Veröffentlichungspflichtige Angaben

Parlamentarische und weitere Funktionen

  • 1. stv. Vorsitzender als Wissenschaftsminister des Stiftungsrats der Bayerischen Forschungsstiftung

Mitglied des Landtags:
seit 17.10.1994

Biographie

Abitur 1980. Studium der Geschichte und kath. Theologie. M.A. 1985, Dr. phil. 1989. Arbeiter der Deutschen Bundesbahn 1979-1990. Seit 1990 Fernsehredakteur, Bayerischer Rundfunk. Seit 2008 Staatsminister für Unterricht und Kultus des Freistaates Bayern. CSU seit 1977. CSU-Kreisvorsitzender München-Schwabing seit 1997. Seit 2002 Mitglied im Bezirksausschuss 12 (Schwabing-Freimann) der LH München. Stellvertretender Bezirksvorsitzender der CSU München seit 2004; Mitglied des CSU-Parteivorstandes seit 2007. Vorstand der Studiengenossenschaft Wilhelmsgymnasium München. Mitglied im Kuratorium der Hochschule für Philosophie, SJ und der Ludwig-Maximilians-Universität München. Senator h.c. der Ukrainischen Freien Universität. Mitglied des Kuratoriums des Instituts für Bayerische Geschichte, Mitglied des Kuratoriums der Abtei St. Bonifaz in München und Andechs. Mitglied u.a. VdK, Kolping, Bayer. Journalistenverband, Freiwillige Feuerwehr, Sudetendeutsche Landsmannschaft, Katholikenrat der Region München.

Kontakt

Stimmkreisbüro Dr. Ludwig Spaenle, MdL
Adamstr. 2
80636 München
Telefon: 089 89082307

Veröffentlichungspflichtige Angaben

Vor der Mitgliedschaft im Bayerischen Landtag zuletzt ausgeübte Berufstätigkeit:
Fernsehredakteur, Bayerischer Rundfunk

Entgeltliche Tätigkeiten neben dem Mandat, die selbstständig oder im Rahmen eines Anstellungsverhältnisses ausgeübt werden:
--

Tätigkeiten als Mitglied eines Vorstands, Aufsichtsrats, Verwaltungsrats, Beirats oder sonstigen Gremiums einer Gesellschaft oder eines in einer anderen Rechtsform betriebenen Unternehmens:
--

Tätigkeiten als Mitglied eines Vorstands, Aufsichtsrats, Verwaltungsrats, Beirats oder eines sonstigen Gremiums einer Körperschaft oder Anstalt des öffentlichen Rechts:
1. Mitglied ehrenamtlich, Bezirksausschuss BA 12 der Landeshauptstadt München, München
2. Mitglied - von Amts wegen -, Kuratorium des Deutschen Museums, München
3. Vorsitzender - von Amts wegen -, Aufsichtsrat der fünf bayerischen Universitätsklinika (München Rechts der Isar, München Großhadern, Erlangen, Regensburg, Würzburg), München/Erlangen/Regensburg/Würzburg

Tätigkeiten als Mitglied eines Vorstands oder eines sonstigen leitenden oder beratenden Gremiums eines Vereins, Verbands, einer ähnlichen Organisation sowie einer Stiftung mit nicht ausschließlich lokaler Bedeutung:
1. Mitglied - von Amts wegen -, Ordensbeirat des Bayerischen Maximiliansordens für Wissenschaft und Kunst, München
2. Vorsitzender Stiftungsrat - von Amts wegen -, Stiftung Bayerische Gedenkstätten, München
3. Mitglied - von Amts wegen -, Stiftung Staatstheater Nürnberg, Nürnberg
4. Vorsitz Aufsichtsrat - von Amts wegen -, Stiftung Haus der Kunst gemeinnützige Betriebsgesellschaft, München
5. Mitglied - von Amts wegen -, Kulturstiftung der Länder, Berlin
6. Mitglied des Komitees - von Amts wegen -, Deutsches Nationalkomitee für Denkmalschutz (DNK), Bonn
7. Vorsitz Stiftungsrat - von Amts wegen -, Bamberger Symphoniker - Bayerische Staatsphilharmonie gemeinnützige Stiftung d.ö.R., Bamberg
8. Mitglied - von Amts wegen -, Stiftungsrat Bayerische Forschungsstiftung, München
9. Mitglied - von Amts wegen -, Senat der Leibniz-Gemeinschaft, Berlin
10. Mitglied - von Amts wegen -, Kuratorium der Studienstiftung des deutschen Volkes, Bonn
11. Mitglied - von Amts wegen -, Stiftungsrat der Bayerischen Eliteakademie, München
12. Mitglied - von Amts wegen -, Hauptausschuss der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Bonn
13. Mitglied - von Amts wegen -, Deutsch-Französisches Jugendwerk (DFJW), Berlin/Paris
14. Mitglied ehrenamtlich, Kuratorium der Christian-Liebig-Stiftung e.V., München
15. Mitglied - von Amts wegen -, Beirat der Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
16. Mitglied ehrenamtlich, Kuratorium Ludwig-Maximilians-Universität München, München
17. Mitglied ehrenamtlich, Kuratorium Institut für Bayerische Geschichte an der LMU München, München
18. Mitglied ehrenamtlich, Kuratorium der Hochschule für Philosophie, München
19. Mitglied ehrenamtlich, Beirat der "Internationalen Tennismeisterschaften von Bayern", München
20. Senator ehrenhalber, der Freien Ukrainischen Universität, München
21. Mitglied ehrenamtlich, Ehrenkomitee des Internationalen Musikwettbewerbs der ARD, München
22. Mitgliedschaft ehrenamtlich, Kuratorium der Bayerischen Staatsbibliothek, München
23. Mitgliedschaft ehrenamtlich, Verein Gegen Vergessen - Für Demokratie e.V., Berlin
24. Mitgliedschaft ehrenamtlich, Kuratorium Bayerische Museumsakademie, München
25. Mitgliedschaft ehrenamtlich, Katholikenrat der Region München, München
26. Vorsitzender, CSU München, München
27. Mitglied, Parteivorstand CSU, München
28. Mitglied, Kolping, Köln
29. Mitglied, VdK Bayern, München
30. Mitglied, Bayer. Journalistenverband, München
31. Mitglied, Freiwillige Feuerwehr, München-Freimann
32. Mitglied, Sudetendeutsche Landsmannschaft, München

Angaben über das Bestehen bzw. der Abschluss von Vereinbarungen, wonach dem Mitglied des Landtags während oder nach Beendigung der Mitgliedschaft bestimmte Tätigkeiten übertragen oder Vermögensvorteile zugewendet werden sollen:
--

Beteiligungen an Kapital- oder Personengesellschaften, wenn dadurch ein wesentlicher wirtschaftlicher Einfluss auf ein Unternehmen begründet wird:
--

Ergänzende Hinweise zur Höhe der veröffentlichten Einkünfte
Für die Höhe der Einkünfte sind nach den Verhaltensregeln ausschließlich die zugeflossenen Bruttobeträge einschließlich Entschädigungs-, Ausgleichs- und Sachleistungen maßgebend. Nicht in Abzug gebracht werden daher Steuern und Abgaben, eigene Aufwendungen, Werbungskosten oder Betriebsausgaben sowie sonstige Kosten aller Art. Die Höhe der Einkünfte aus einer Tätigkeit bezeichnet daher nicht das zu versteuernde Einkommen.

Soweit sich für anzeigepflichtige Tätigkeiten, die in Personen- oder Kapitalgesellschaften ausgeübt werden, Bruttobeträge nicht ermitteln lassen, werden die ausgekehrten Anteile am Gesellschaftsgewinn mit der Angabe "Gewinn" veröffentlicht.

Seitenanfang