Abgeordnete Balk, Margarete

Margarete Balk, CSU

Wirtschaftslehrerin

Wahlkreis Unterfranken

geboren 04.02.1896
in Gemünden/Main
gestorben 10.07.1974
in Würzburg
Familienstand keine Angabe
Konfession katholisch

Mitglied des Landtags:
04.12.1958 bis 01.12.1966

B a l k , Margarete
(1896 - 1974)
Würzburg


Ausbildung in Gemünden und Aschaffenburg. 1918 Examen als Wirtschaftslehrerin, 1921 auf dem Heuberg bei Sigmaringen Leiterin eines großen Kinderheimes, dem ein Landschulheim, eine Haushaltungsschule für Kriegerwaisen und eine Heilstätte für Knochentuberkulose angeschlossen waren. Später in gleicher Eigenschaft an der Haushaltungsschule in Obermarchtal. 1940 Lehrerin an der Landwirtschaftlichen Berufsschule für den Bezirk Karlstadt. Nach dem Zusammenbruch 1945 im Lehrdienst an der Volksschule im benachbarten Karlburg. Seit 1948 hauptamtliche Tätigkeit im Katholischen Frauenbund sowie in der eingegliederten Landfrauenvereinigung. Im Jahre 1960 zur Diözesanvorsitzenden des Kath.Frauenbundes im Bistum Würzburg gewählt. In den folgenden Jahren im Amt bestätigt. Vorsitzende der CSU-Frauenarbeitsgemeinschaft in Unterfranken. Seit 1958 Mitglied des Bayerischen Landtags.

(Die Biografie beruht auf eigenen Angaben des ehemaligen Mitglieds des Landtags. Stand: Zeitpunkt des Ausscheidens aus dem Landtag.)

Seitenanfang