Abgeordneter Zillibiller, Max

Max Zillibiller, CSU

Landwirt, Bürgermeister

Stimmkreis Sonthofen

geboren 07.12.1896
in Aschau i.Chiemgau
gestorben 17.11.1970
in Hindelang
Familienstand keine Angabe
Konfession keine Angabe

Mitglied des Landtags:
16.12.1946 bis 01.12.1966

Gymnasium in Ettal bis zur 8. Klasse. 1914 Kriegsfreiwilliger. Nach dem Kriege Studium der Rechtswissenschaften in München. Dieses fand durch politische Tätigkeit ein Ende. War dann
in der Landwirtschaft tätig und erwarb 1921 einen Bauernhof in Oberbayern. Übernimmt nach des Vaters Tod die Firma Fr. Zillibiller in Hindelang; Käsefabrikation und Großhandel mit Landwirt- schaft. Lehnte jede Mitgliedschaft zur NSDAP ab und trat für die Rechte der Bauern gegen die Nazis ein. Seit 1946 Mitglied der CSU und ihr 2.Vorsitzender für den Landkreis Sonthofen und
Bürgermeister von Hindelang. Mitglied der Verfassungsgebenden Landesversammlung und des Bayerischen Landtags seit 1946.


(Die Biografie beruht auf eigenen Angaben des ehemaligen Mitglieds des Landtags. Stand: Zeitpunkt des Ausscheidens aus dem Landtag.)

Seitenanfang