Bayerischer Landtag
Abgeordneter Friedl, Patrick

Friedl, Patrick

Familienberater, wissenschaftlicher Mitarbeiter

Fraktionslogo: B'90/Grüne

Persönliche Angaben

geboren am 28.08.1970
in Rothenburg ob der Tauber
Familienstand verheiratet, 1 Kind
Konfession evangelisch
Homepage http://www.patrick-friedl.de

Kontakt   Veröffentlichungspflichtige Angaben

Parlamentarische und weitere Funktionen

  • Mitglied des Ausschusses für Umwelt und Verbraucherschutz
  • Mitglied der Richterinnen- und Richter-Wahl-Kommission

Mitglied des Landtags:
seit 05.11.2018

Biografie

1989 Abitur am Reichsstadtgymnasium Rothenburg, 1989-1990 Zivildienst am Kreiskrankenhaus Rothenburg, 1990-1996 Jurastudium in Bayreuth und Würzburg, erstes Staatsexamen, 1996-1998 Referendariat in Würzburg und Schweinfurt, zweites Staatsexamen, 1999-2002 Rechtsanwalt in Rothenburg und Würzburg, 2002-2013 Mitarbeiter von MdB Hans-Josef Fell, 2004-2007 Ausbildung zum Familienberater (Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Jugend- und Eheberatung, DAJEB), seit 2007 Mitarbeit als Familienberater im Evangelischen Beratungszentrum (EBZ) Würzburg, 2014-2018 Mitarbeiter von MdB Dieter Janecek, seit 1996 Mitglied bei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, seit 1997 im Kreisvorstand von Grüne Würzburg Stadt, 1999-2007 und seit 2016 im Bezirksvorstand Grüne Unterfranken, seit 2008 Stadtrat in Würzburg, Mitglied im Bund Naturschutz, Klima-Allianz Würzburg, Klimaschutz - Bayerns Zukunft, Freundeskreis für Flüchtlinge Unterfranken, 1. Sprecher des Volksbegehrens "Klimaschutz in die Verfassung".

Kontakt

Patrick Friedl auf:

Wahlkreisbüro Patrick Friedl, MdL
Textorstraße 14
97070 Würzburg
Telefon: 0931 40470792
Fax: 0931 40470791

Landtagsbüro Patrick Friedl, MdL
Maximilianeum
81675 München
Telefon: 089 4126-2451
Fax: 089 4126-1135
patrick.friedl(at)gruene-fraktion-bayern.de

Veröffentlichungspflichtige Angaben

Vor der Mitgliedschaft im Bayerischen Landtag zuletzt ausgeübte Berufstätigkeit:
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Dieter Janecek (MdB), Mitarbeit im Regionalbüro Würzburg
Familienberater, Evangelisches Beratungszentrum (EBZ) des Diakonischen Werks Würzburg

Entgeltliche Tätigkeiten neben dem Mandat, die selbstständig oder im Rahmen eines Anstellungsverhältnisses ausgeübt werden:
Familienberater, Evangelisches Beratungszentrum (EBZ) des Diakonischen Werks Würzburg, endet zum 31.05.2019

Tätigkeiten als Mitglied eines Vorstands, Aufsichtsrats, Verwaltungsrats, Beirats oder sonstigen Gremiums einer Gesellschaft oder eines in einer anderen Rechtsform betriebenen Unternehmens:
1. Mitglied im Aufsichtsrat (von Amts wegen), Heizkraftwerk Würzburg GmbH
2. stellv. Aufsichtsratsvorsitzender (von Amts wegen), Stadtwerke Würzburg AG

Tätigkeiten als Mitglied eines Vorstands, Aufsichtsrats, Verwaltungsrats, Beirats oder eines sonstigen Gremiums einer Körperschaft oder Anstalt des öffentlichen Rechts:
1. Stadtrat, Stadt Würzburg, jährlich Stufe 3
2. Verbandsrat, Zweckverband Erholungs- und Wandergebiet Würzburg
3. Beiratsmitglied im Klimabeirat Würzburg

Tätigkeiten als Mitglied eines Vorstands oder eines sonstigen leitenden oder beratenden Gremiums eines Vereins, Verbands, einer ähnlichen Organisation sowie einer Stiftung mit nicht ausschließlich lokaler Bedeutung:
Mitglied des Vorstands, Förderverein "Klimaschutz-Bayerns Zukunft"

Angaben über das Bestehen bzw. der Abschluss von Vereinbarungen, wonach dem Mitglied des Landtags während oder nach Beendigung der Mitgliedschaft bestimmte Tätigkeiten übertragen oder Vermögensvorteile zugewendet werden sollen:
--

Beteiligungen an Kapital- oder Personengesellschaften, wenn dadurch ein wesentlicher wirtschaftlicher Einfluss auf ein Unternehmen begründet wird:
--

Ergänzende Hinweise zur Höhe der veröffentlichten Einkünfte
Für die Höhe der Einkünfte sind nach den Verhaltensregeln ausschließlich die zugeflossenen Bruttobeträge einschließlich Entschädigungs-, Ausgleichs- und Sachleistungen maßgebend. Nicht in Abzug gebracht werden daher Steuern und Abgaben, eigene Aufwendungen, Werbungskosten oder Betriebsausgaben sowie sonstige Kosten aller Art. Die Höhe der Einkünfte aus einer Tätigkeit bezeichnet daher nicht das zu versteuernde Einkommen.

Soweit sich für anzeigepflichtige Tätigkeiten, die in Personen- oder Kapitalgesellschaften ausgeübt werden, Bruttobeträge nicht ermitteln lassen, werden die ausgekehrten Anteile am Gesellschaftsgewinn mit der Angabe "Gewinn" veröffentlicht.

Seitenanfang