Abgeordneter Held, Philipp

Dr. Philipp Held, CSU

Staatsminister a.D., Stv. Ministerpräsident a.D.

Stimmkreis Freising-Stadt, Freising-Land

geboren 02.12.1911
in Regensburg
gestorben 22.05.1993
in Wolfersdorf
Familienstand keine Angabe
Konfession keine Angabe

Mitglied des Landtags:
13.12.1954 bis 11.11.1974

H e l d , Philipp, Dr.
(1911 - 1993)
Wolfersdorf



Sohn des Verlegers und späteren bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Heinrich Held. Besuch der Volksschule in Regensburg, anschließend humanistisches Gymnasium in Metten, Studium der Rechts- und Staatswissenschaften an den Universitäten München, Erlangen und Berlin. Beide juristische Staatsprüfungen in München, Assessor bzw. Amtsgerichtsrat an den
Amtsgerichten Lindau und Freising. Wehrdienst von März 1940/45. Juni 1945 Regierungsrat am Landratsamt Freising, von 1945 bis zur Berufung in das Kabinett Landrat von Freising. Von 1952/66 Vorsitzender des Landkreisverbandes Bayern; von 1953/60 Vizepräsident und
von 1960/66 Präsident des Deutschen Landkreistages. Seit 1966 Staatsminister der Justiz. Mitglied des Bayerischen Landtags seit 1954.


(Die Biografie beruht auf eigenen Angaben des ehemaligen Mitglieds des Landtags. Stand: Zeitpunkt des Ausscheidens aus dem Landtag.)

Seitenanfang