Bayerischer Landtag

18. Bayerischer Landtag konstituiert sich am 5. November 2018

Freitag, 26.10.2018



MÜNCHEN.               Am Montag, 5. November 2018, 15 Uhr, tritt der 18. Bayerische Landtag zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Dem neuen Parlament gehören 205 Abgeordnete aus sechs Fraktionen an: 85 von der CSU, 38 von Bündnis 90 / Die Grünen, 27 von FREIE WÄHLER, 22 von der AfD, 22 von der SPD und 11 von der FDP. Wichtigster Tagesordnungspunkt ist die Wahl des Landtagspräsidiums. Die CSU-Fraktion als größte Fraktion hat Bayerns Stellvertretende Ministerpräsidentin Ilse Aigner als Kandidatin für die Landtagspräsidentin benannt.

88 Abgeordnete sind neu im Landtag, davon waren Anne Franke (Bündnis 90 / Die Grünen), Julika Sandt (FDP) und Wolfgang Heubisch (FDP) bereits früher Mitglieder des Landtags. Die CSU stellt die größte Fraktion, die AfD ist erstmals im Bayerischen Landtag vertreten, Bündnis 90 / Die Grünen erhalten erstmals sechs Direktmandate. 63 Abgeordnete sind ausgeschieden. Weitere Informationen finden Sie auf der interaktiven Abgeordnetenkarte auf der Homepage des Landtags: www.bayern.landtag.de/blt18/

Traditionsgemäß eröffnet der älteste Abgeordnete die konstituierende Sitzung. Mit 81 Jahren ist Helmut Markwort (FDP) diesmal der Alterspräsident. Als Schriftführer stehen ihm die beiden jüngsten Abgeordneten Florian Siekmann (23) und Tim Pargent (25), bei Bündnis 90 / Die Grünen, zur Seite. Landtagspräsidentin Barbara Stamm hat dem mehrheitlichen Wunsch der Fraktionen bei der vorläufigen Sitzordnung zur Konstituierung entsprochen und festgelegt: Vom Rednerpult aus von links nach rechts sitzen die Fraktionen: Bündnis 90 / Die Grünen, SPD, FREIE WÄHLER, CSU, FDP und AfD. Die endgültige Sitzordnung wird der Ältestenrat des neuen Landtags festlegen.

Vor der konstituierenden Sitzung findet um 11 Uhr in der St. Matthäus-Kirche in München ein ökumenischer Gottesdienst statt.

Der Ablauf der konstituierenden Sitzung:
- Eröffnung der Sitzung und Rede durch Alterspräsident Helmut Markwort
- Feststellung der Beschlussfähigkeit durch Namensaufruf der Abgeordneten
- Beschlussfassung über die Geschäftsordnung für den Bayerischen Landtag
- Wahl des Landtagspräsidenten beziehungsweise der -präsidentin
- Antrittsrede der neu gewählten Präsidentin bzw. Präsidenten
- Wahl der Vizepräsidenten und übrigen Präsidiumsmitglieder

Aufgrund des zu erwartenden Medieninteresses ist eine Akkreditierung erforderlich.
Medienvertreter können ihren Antrag auf eine Akkreditierung online unter Aktuelles / Akkreditierung einreichen. Die Frist läuft bis 2. November 2018 um 10 Uhr. Mitglieder der Landtagspresse sind automatisch akkreditiert.

Aufgrund der beschränkten Räumlichkeiten im Plenarsaal bitten wir um Verständnis, wenn nicht alle Anträge berücksichtigt werden können. Insbesondere für TV-Teams ist die Kapazität aufgrund der erhöhten Mandatszahl im Plenarsaal nicht ausreichend. Deswegen bitten wir die Kolleginnen und Kollegen sich bei Interesse an einem Pool-Signal an das live übertragende BR-Fernsehen zu wenden. Kontakt: holger.stuehmer@br.de
Während der gesamten konstituierenden Sitzung sind aufgrund der Live-Übertragung keine Filmaufnahmen oder Aufnahmen mit Blitzlicht möglich.
Außerhalb des Plenarsaals sind Dreharbeiten selbstverständlich möglich.

Die Sitzung wird zudem auf der Homepage des Landtags live übertragen:
www.bayern.landtag.de/aktuelles/sitzungen/web-tv/

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle.

/ap




Seitenanfang