Bayerischer Landtag
Abgeordneter Bergmüller, Franz

Bergmüller, Franz

Metzgermeister

Fraktionslogo: AfD

Persönliche Angaben

geboren am 05.05.1965
in Bad Aibling
Familienstand geschieden, 2 Kinder
E-Mail-Adresse franz.bergmueller(at)afd-landtag.bayern
Homepage http://www.franzbergmueller.de

Kontakt   Veröffentlichungspflichtige Angaben

Parlamentarische und weitere Funktionen

  • Mitglied des Ausschusses für Wirtschaft, Landesentwicklung, Energie, Medien und Digitalisierung

Mitglied des Landtags:
seit 05.11.2018

Biografie

1971-1975 Grundschule Höhenrain, 1975-1977 Hauptschule Feldkirchen, 1977-1981 Wirtschaftsschule Alpenland Bad Aibling, Abschluss Mittlere Reife.
Bezirksvorsitzender des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes München-Oberbayerns, Landesvorstandsmitglied des BGH, Landesvorsitzender des Vereins zum Erhalt der bayerischen Wirtshauskultur (VEBWK) mit im Moment etwa 10000 Mitgliedern!
Geschieden, Vater zweier Söhne mit 32 und 24 Jahren, Wirt von Laus in der siebten Generation mit Lebensgefährtin Doris, seit 1732 im Familienbesitz, stammt aus einer Wirte- und Metzgerdynastie aus Ober- und Niederbayern bis ins 11. Jahrhundert, Wohnungsbauunternehmer. Schwerpunktvermietung an Familien mit Kindern oder Alleinerziehenden (z.Zt. über 20 Kinder in Mietwohnungen).
1981 Abschluss der staatlichen Wirtschaftsschule in Bad Aibling als dreimaliger Jahrgangsbester hintereinander, während der Schulzeit Eintritt in die Junge Union, Schulsprecher. 1983 Abschluss einer Metzgerlehre mit Staatspreis, 1983 Eintritt in die CSU, Schriftführer im Vorstand, 1985 Wahl als 1. Vorsitzender des Gewerbeverbandes Feldkirchen-Bruckmühl-Aying-Irschenberg als jüngster Deutschlands, Bezirksvorstandsmitglied seit 1985, 1987 Wahl als damals jüngster CSU-Ortsvorsitzender in Bayern, 1987 Abschluss Metzgermeister als Lehrgangsbester, 1988 Tod des Vaters und vollständige Betriebsübernahme, 1990 Mitglied des Kreisvorstandes des BHG, 1992 Mitglied des Kreisvorstandes des Haus- und Grundbesitzervereins, 1996 erstmalige Wahl in die IHK-Vollversammlung "Parlament der Wirtschaft", Mitglied des Handels- und Tourismusausschusses und des Steuerausschusses, 1996 Wahl in den Gemeinderat, CSU-Fraktionssprecher bis 1997, dann bis 2002 stellvertretender Fraktionssprecher, Wirtschaftsreferent, 1998 Gründungsmitglied der Arbeitsgemeinschaft der Wirtschaftsverbände Rosenheim-West, Initiator des Neujahrsempfangs der Wirtschaftsverbände mit Festrednern aus Politik und Wissenschaft, 2000 Wahl zum Präsidenten des BGH-Rosenheim Stadt und Land, 2001 und 2006 Wiederwahl IHK-Vollv. als Gastronomievertreter, 2002 Wiederwahl in den Gemeinderat und Wahl zum 2. Bürgermeister, 2004 Berufung zum ehrenamtlichen Arbeitsrichter, 2004 Geschäftsführer/Gründer der Bürgersolargesellschaft Feldkirchen-Weyarn, 2005 Elternbeirat am Gymnasium Bruckmühl, 2006 Wahl zum BGH-Bezirksvorsitzenden Obb-München und Landesvorstandsmitglied, 2007 Gründer und Landesvorsitzender des VEBWK mit damals über 83000 Mitgliedern und damit Bayerns drittgrößter Verein, 2007 Gründer und Vorsitzender der Pro Bürger-Freien-Wählerbewegung - Ausschlussverfahren als damaliger CSU-Ortsvorsitzender (weil ich mit Freien Wähler Gruppierungen und SPD in der Sache zusammengearbeitet hatte) - daraufhin Austritt! 2008 Wiederwahl im Gemeinderat mit den meisten Direktstimmen aller Kandidaten, auf Anhieb zweitstärkste Gruppierung mit Pro Bürger im GR der Großgemeinde, 2010 Wahl zum Bundesvorstandsmitglied des Dehoga Deutschland, 2010 Volksentscheidssprecher "Für Freiheit und Toleranz", 2011 Berufung als ehrenamtlicher Finanzrichter ans Finanzgericht München, 2014 Wiederwahl im Gemeinderat mit den meisten Direktstimmen aller Kandidaten, 2014 Wahl zum stellvertretenden KV der AfD Rosenheim, 2015 Wahl zum Kreisvorsitzenden der AfD Rosenheim, 2015 Ernennung vom AfD Landesvorstand zum Wirtschaftsbeauftragten für die AfD, 2018 Wahl zum Bezirksvorsitzenden der AfD Oberbayern, 2018 Wahl zum oberbayerischen Spitzenkandidaten der AfD zur Landtagswahl.
Auszeichnung: Kommunale Verdiensturkunde

Kontakt

Abgeordnetenbüro Rosenheim
Georg-Staber-Ring 3
83022 Rosenheim

Veröffentlichungspflichtige Angaben

Vor der Mitgliedschaft im Bayerischen Landtag zuletzt ausgeübte Berufstätigkeit:
Gastgewerbe, Komplementär, Bergmüller KG, 83620 Feldkirchen-Westerham

Entgeltliche Tätigkeiten neben dem Mandat, die selbstständig oder im Rahmen eines Anstellungsverhältnisses ausgeübt werden:
--

Tätigkeiten als Mitglied eines Vorstands, Aufsichtsrats, Verwaltungsrats, Beirats oder sonstigen Gremiums einer Gesellschaft oder eines in einer anderen Rechtsform betriebenen Unternehmens:
Geschäftsführer (ehrenamtlich), Bürger-Solar GbR Feldkirchen-Westerham & Weyarn

Tätigkeiten als Mitglied eines Vorstands, Aufsichtsrats, Verwaltungsrats, Beirats oder eines sonstigen Gremiums einer Körperschaft oder Anstalt des öffentlichen Rechts:
1. Gemeinderat, Fraktionssprecher, Gemeinde Feldkirchen-Westerham
2. ehrenamtlicher Richter, Arbeitsgericht Rosenheim
3. ehrenamtlicher Richter, Finanzgericht München

Tätigkeiten als Mitglied eines Vorstands oder eines sonstigen leitenden oder beratenden Gremiums eines Vereins, Verbands, einer ähnlichen Organisation sowie einer Stiftung mit nicht ausschließlich lokaler Bedeutung:
1. Landesvorsitzender, Verein zum Erhalt der bayerischen Wirtshauskultur e.V., 83620 Feldkirchen-Westerham
2. Bezirksvorsitzender, BHG-Bezirksverband Oberbayern

Angaben über das Bestehen bzw. der Abschluss von Vereinbarungen, wonach dem Mitglied des Landtags während oder nach Beendigung der Mitgliedschaft bestimmte Tätigkeiten übertragen oder Vermögensvorteile zugewendet werden sollen:
--

Beteiligungen an Kapital- oder Personengesellschaften, wenn dadurch ein wesentlicher wirtschaftlicher Einfluss auf ein Unternehmen begründet wird:
Bergmüller KG, 83620 Feldkirchen-Westerham

Ergänzende Hinweise zur Höhe der veröffentlichten Einkünfte
Für die Höhe der Einkünfte sind nach den Verhaltensregeln ausschließlich die zugeflossenen Bruttobeträge einschließlich Entschädigungs-, Ausgleichs- und Sachleistungen maßgebend. Nicht in Abzug gebracht werden daher Steuern und Abgaben, eigene Aufwendungen, Werbungskosten oder Betriebsausgaben sowie sonstige Kosten aller Art. Die Höhe der Einkünfte aus einer Tätigkeit bezeichnet daher nicht das zu versteuernde Einkommen.

Soweit sich für anzeigepflichtige Tätigkeiten, die in Personen- oder Kapitalgesellschaften ausgeübt werden, Bruttobeträge nicht ermitteln lassen, werden die ausgekehrten Anteile am Gesellschaftsgewinn mit der Angabe "Gewinn" veröffentlicht.

Seitenanfang