Bayerischer Landtag

Bayerischer Landtag veranstaltet Kinderparlament - Kinder aus allen sieben Regierungsbezirken diskutieren

Freitag, 28. Juni 2013
Kinder an die Macht: Im Bayerischen Landtag findet am Freitag, 5. Juli 2013, ein Kinderparlament statt. 175 Grundschüler aus allen sieben Regierungsbezirken diskutieren mit Abgeordneten über eine Reihe von Themen: Wie sollte Schule funktionieren? Was ist Gerechtigkeit? Wie können wir unsere Umwelt schützen? Wer ist für meine Gesundheit zuständig? Wie schaut das Miteinander der Menschen in Bayern aus? Was können wir selbst tun, was können Politikerinnen und Politiker tun?

Das Kinderparlament beginnt am Freitag, 5. Juli 2013, um 11.15 Uhr im Maximilianeum und dauert bis ca. 17 Uhr. Die Schirmherrschaft hat Landtagspräsidentin Barbara Stamm übernommen.

Mitarbeiter der Forschungsgruppe Jugend und Europa am Centrum für angewandte Politikforschung (C.A.P) sowie des Landtagsamtes bilden fünf Arbeitsgruppen und machen dabei politische Querschnittsthemen aus dem Erfahrungsbereich der Kinder fassbar. So wird über Gerechtigkeit, Schule, Umwelt, Gesundheit und Miteinanderleben altersgemäß und anschaulich mit den Neun- bis Zehnjährigen diskutiert.

Die Mitglieder der Kinderkommission, Brigitte Meyer (FDP), Petra Dettenhöfer (CSU), Dr. Simone Strohmayr (SPD), Eva Gottstein (FREIE WÄHLER) und Claudia Stamm (Bündnis 90/Die Grünen), übernehmen für jeweils eine Arbeitsgruppe die Patenschaft.

Die Kinder bringen ihre eigenen Wünsche, Anregungen und Ideen für die bayerische Politik ein und stellen diese in einem abschließenden Plenum vor. Stellvertretend für den Bayerischen Landtag nimmt die Vorsitzende der Kinderkommission „KiKo Bayern“, Brigitte Meyer, die Vorschläge entgegen, um sie in den politischen Prozess einzubringen.

Ablauf:

bis 11 Uhr Anreise der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Treffpunkt: Steinerner Saal (2. Stock Altbau)
11.15 Uhr Begrüßung Barbara Stamm, Präsidentin des Bayerischen Landtags (Plenarsaal)
11.45 Uhr Bildung von fünf Arbeitsgruppen, Kennenlernen und Heranführen an die Thematik (Saal 1, 2, 3, N 401, N 501)
13.15 Uhr Mittagspause (südliche Terrasse, Eingangshalle West)
14.15 Uhr Fortsetzung der Arbeitsgruppen (Vertiefung des Themas, Ergebnissicherung, Gestaltung von Präsentationen und Plakaten)
16.00 Uhr Präsentation der Ergebnisse und Diskussion mit Abgeordneten der Kinderkommission (Plenarsaal)
ca. 16.45 Uhr Ende der Veranstaltung

Folgende Schulen nehmen mit je einer 4. Klasse am Kinderparlament teil:

- Grundschule Obing, Außenstelle Pittenhart (Oberbayern)
- Grundschule Geiselhöring (Niederbayern)
- Grundschule Seubersdorf (Oberpfalz)
- Friedrich-Wanderer-Grundschule Nürnberg (Mittelfranken)
- Grundschule Burgkunstadt-Mainroth (Oberfranken)
- Grundschule Eurasburg (Schwaben)
- Volksschule Kirchlauter (Unterfranken)

Die Grundschulen Bayerns konnten sich für das Kinderparlament bewerben. Aus jedem Regierungsbezirk wurde eine Schule für die Teilnahme ausgelost.

Die Grundschule an der Berg-am-Laim-Straße München begleitet das Kinderparlament mit ihren Schülerreportern.

Das Konzept für das Kinderparlament hat die Forschungsgruppe Jugend und Europa am Centrum für angewandte Politikforschung (C.A.P.) an der LMU München im Auftrag des Landtagsamtes entwickelt und getestet. Das C.A.P. hat auch das Planspiel des Bayerischen Landtags „Der Landtag sind wir!“ konzipiert und führt dieses bereits seit mehreren Jahren erfolgreich durch.

Weitere Informationen zur Veranstaltung:
Christine Betz (Landtagsamt),
Tel: 089/ 4126-2234, E-Mail: christine.betz@bayern.landtag.de

Informationen zum Konzept Kinderparlament:
Frau Eva Feldmann-Wojtachnia (CAP), Tel: 089/2180-1345
Dr. Doerthe Winter-Berke (CAP), Tel: 089/2180-1340
Dr. Barbara Tham (CAP), Tel: 089/2180-1343

Ansprechpartner für Medienvertreter vor Ort am 5. Juli 2013:
Eva Feldmann-Wojtachnia (CAP)
Dr. Barbara Tham (CAP)
Heidi Wolf und Katja Helmö (Landtagsamt)

Medienvertreter sind herzlich zum Kinderparlament eingeladen!

Gelegenheit für Gespräche mit Teilnehmern besteht während der Mittagspause

Freundliche Grüße
Heidi Wolf, Pressesprecherin

Seitenanfang