Bayerischer Landtag

Zum 200. Geburtstag: Bayerischer Landtag erinnert an Friedrich Bürklein, den Baumeister des Maximilianeums

Dienstag, 9. April 2013

Der Bayerische Landtag erinnert an den Architekten des Maximilianeums, Friedrich Bürklein. Anlässlich dessen 200. Geburtstages wird ein Vortragsabend über Friedrich Bürklein und seine Verdienste veranstaltet.

Landtagspräsidentin Barbara Stamm lädt als Schirmherrin am 11. April 2013 um 19 Uhr in den Senatssaal des Landtags zum Vortragsabend „Der vergessene Architekt – Friedrich Bürklein zum 200. Geburtstag“.

Barbara Stamm, Innenminister Joachim Herrmann und Lutz Heese, Präsident der Bayerischen Architektenkammer sprechen die Grußworte. Anschließend wird der Autor und Architekturexperte Dieter Wieland in einem Vortrag Leben und Werk von Friedrich Bürklein würdigen sowie Aus-schnitte aus seiner eigenen Dokumentation über den Baumeister der Maximilianstraße vorführen.
Abschließend ist eine Begehung der Ausstellung „Die Maximilianstraße und ihr Architekt Friedrich Bürklein“ im nördlichen Wandelgang des Landtags vorgesehen. Zudem wird im Konferenzzimmer ein maßstabsgetreues Modell des Maximilianeums ausgestellt.

Dem Landtag sei es außerordentlich wichtig, das bedeutende architektonische Erbe Bürkleins zu erhalten, betont Landtagspräsidentin Barbara Stamm.

„Ein historisches Gebäude wie dieses ist eine Ansammlung von Räumen, denen Geschichte und Geschichten eingeschrieben sind. Dem Maximilianeum ist die Geschichte des Maximilianstils eingeschrieben. Der Bayerische Landtag wird alles dafür tun, dass diese Geschichte auch in den kommenden Jahren im Geist Friedrich Bürkleins fortgeführt werden kann“, erklärt die Landtagspräsidentin.

Journalistinnen und Journalisten sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen. /zg

Seitenanfang