Bayerischer Landtag

Plenardebatten im Landtag werden nun dauerhaft in Gebärdensprache online übertragen – Landtagspräsidentin Barbara Stamm: „Landtag nimmt Vorbildfunktion bei Barrierefreiheit sehr ernst“

9. Dezember 2014


MÜNCHEN.               Plenarsitzungen des Bayerischen Landtags werden nun regelmäßig im Internet live in Gebärdensprache übertragen. Ein seit Mai 2013 laufender Versuch ist gut angekommen und wird ab sofort beibehalten. Landtagspräsidentin Barbara Stamm erklärte: „Unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger mit Hörschädigung haben das Recht auf Teilhabe in allen Bereichen unserer Gesellschaft. Daher war es uns ein wichtiges Anliegen, die Plenarsitzungen in dieser Form zugänglich zu machen. Als Landtag haben wir beim Thema Barrierefreiheit eine hohe Vorbildfunktion, die wir sehr ernst nehmen und die auch Strahlkraft haben muss für andere Bereiche in Staat und Wirtschaft.“

Seit Mai 2013 bietet das Landtagsamt an Plenartagen einen neuen Informationsservice für Menschen mit Hörschädigung an: Gebärdensprach- und Schriftdolmetscher, die über das Internet zugeschaltet sind, übermitteln im Web TV des Bayerischen Landtags live die Redebeiträge aus dem Plenarsaal. Das neue Informationsangebot, mit dem der Bayerische Landtag in Sachen Barrierefreiheit für Menschen mit Hörschädigung bundesweit voranschreitet, steht unter www.bayern.landtag.de/aktuelles/sitzungen/web-tv/ zur Verfügung. /ap

Seitenanfang