Bayerischer Landtag

Inge Aures beeindruckt vom neuen Parlament in Potsdam

Brandenburgs Landtagspräsident Gunter Fritsch mit Vizepräsidentin Inge Aures | Copyright: Bildarchiv Bayerischer Landtag | Foto: Rolf Poss

Vizepräsidentin Inge Aures hat den Bayerischen Landtag bei der offiziellen Einweihung des neuen Landtagsgebäudes von Brandenburg in Potsdam vertreten. Mit einem feierlichen Festakt wurde in Potsdam am 21. Januar 2014 das neue Parlament eingeweiht. Äußerlich lehnt sich der neue Landtag an das historische Stadtschloss in Potsdam an, das im Krieg schwer beschädig und 1960 abgerissen worden war. Aures zeigte sich tief beeindruckt von der Verbindung von historischer Anmutung außen und moderner Funktionalität innen. „Gerade als Architektin und Denkmalpflegerin begrüße ich diesen Ansatz sehr und bin sehr angetan davon, dass die Initiative für dieses Projekt aus der Mitte der Bürgerschaft kam. Der Ansturm der Menschen am Tag der Offenen Tür vor dem Festakt zeugt von einem großen Interesse der Menschen an `ihrem` Landtag. Das bestätigt uns darin, die Öffnung des Bayerischen Landtags weiterhin voranzutreiben", erklärte Aures.

Seitenanfang