Bayerischer Landtag

Landtagspräsidentin Barbara Stamm zutiefst erschüttert über Angriff in Regionalzug bei Würzburg und außerhalb

Landtagspräsidentin Barbara Stamm ist zutiefst erschüttert und unendlich traurig über den grausamen Angriff eines 17-Jährigen bei Würzburg auf mehrere Fahrgäste in einem Regionalzug und eine unbeteiligte Bürgerin.

Landtagspräsidentin Barbara Stamm: „Über diese schreckliche Tat, die besonders meine unterfränkische Heimat ins Mark trifft und fassungslos zurücklässt, bin ich zutiefst erschüttert und unendlich traurig. Wie schlimm muss es sein, von einer Sekunde auf die andere Opfer eines solchen Gewaltakts zu werden? In Gedanken sind wir bei allen Opfern, deren Familien und den Menschen, die diese grausamen Taten mitansehen mussten. Unser Dank gilt den Einsatzkräften, die rasch und entschlossen zu Hilfe gekommen sind und die möglicherweise Schlimmeres verhindert haben. Auch angesichts dieser schlimmen Ereignisse gilt für uns: wer auch immer hinter solchen perfiden Angriffen steckt: Wir lassen uns unsere Freiheit und unsere Werte nicht nehmen.“

Seitenanfang