Bayerischer Landtag

Landtagspräsidentin zum Tode von Max Mannheimer

Samstag, 24. September 2016

MÜNCHEN.        Mit tiefer Trauer hat Landtagspräsidentin Barbara Stamm die Nachricht vom Tode Max Mannheimers aufgenommen. Barbara Stamm: "Mit Max Mannheimer verlieren wir einen großen Mann des Friedens und der Versöhnung. Der Bayerische Landtag trauert um diese großartige Persönlichkeit und so wichtigen Zeitzeugen des Holocaust. Besonders beeindruckt hat mich, mit welchem Engagement und welcher Wirkung er gerade den jungen Menschen gegenüber die Erinnerungskultur, die ihm so wichtig gewesen ist, gepflegt hat. Dem Bayerischen Landtag war er bis zuletzt ganz besonders verbunden. Ich erinnere beispielsweise an den Holocaust-Gedenktag 2015 im Maximilianeum und seine beeindruckende Rede, die er dabei an uns gerichtet hat. Max Mannheimer war ein Erinnerer, ein Mahner und ein Versöhner. Immer denke ich an seine Worte: 'Nur wer Erinnerung hat, hat auch Zukunft und Hoffnung." /ap

Dr. h.c. Max Mannheimer ist am Freitag im Alter von 96 Jahren in München verstorben. Für sein Wirken wurde er vielfach ausgezeichnet. Der Bayerische Landtag verlieh ihm 2009 die Verfassungsmedaille in Gold.

Seitenanfang