Bayerischer Landtag

Porzellan- und Trachtenausstellung im Bayerischen Landtag

Montag, 09.05.2016


MÜNCHEN.                Bayerisches Kunst- und Kulturgut im Maximilianeum: Von 13. Mai bis 17. Juni 2016 sind im Landtag Porzellan und Trachten ausgestellt. Die Eröffnung beider Ausstellungen wird I. Landtagsvizepräsident Reinhold Bocklet am Donnerstag, 12. Mai 2016 um 12 Uhr im Senatssaal des Maximilianeums vornehmen und ein Grußwort sprechen.

Trachten und Porzellan – beides hat in Bayern eine lange Tradition. Porzellan wird schon seit Jahrhunderten im oberfränkischen Selb hergestellt und jede Region in Bayern hat eine eigene, identitätsstiftende Tracht.
Diese beiden Kulturgüter Bayerns werden ab 13. Mai in zwei unabhängigen Ausstellungen im Bayerischen Landtag präsentiert. Die Ausstellung „Savoir-vivre“ für die Welt – Porzellan aus Bayern ist durch das Porzellanikon verwirklicht worden. Das Prozellanikon als staatliches Museum mit zwei Standorten in Hohenberg an der Eger und Selb ist heute die größte und vielfältigste Einrichtung zum Thema Porzellan in Europa. Museumsdirektor Wilhelm Siemen gibt am Eröffnungstag eine Einführung in die Ausstellung.
Die Ausstellung „Tracht im Blick – die Oberpfalz packt aus“, in der speziell Trachten aus der Oberpfalz gezeigt werden, ist ein Kooperationsprojekt neun Oberpfälzer Museen und der Kultur- und Heimatpflege des Bezirks Oberpfalz. Eine Einführung am 12. Mai 2016 gibt der Bezirksheimatpfleger der Oberpfalz, Dr. Tobias Appl.

Medienvertreter sind herzlich zur Berichterstattung eingeladen. Wir bitten um kurze Anmeldung unter pressesprecher@bayern.landtag.de. Mitglieder der Landtagspresse sind automatisch akkreditiert. Diese Einladung gilt für Sie persönlich und ist nicht übertragbar. Bitte rechnen Sie mit Wartezeiten bei der Einlasskontrolle an der Ostpforte und halten Sie einen Lichtbildausweis bereit.

Die Ausstellung kann von 13. Mai bis 17. Juni jeweils von 9 Uhr bis 16 Uhr (Mo – Fr) beziehungsweise von 9 Uhr bis 13 Uhr besucht werden. /ap

Seitenanfang